Werders U23 spielt 1:1 gegen Flensburg

Johannes Wurtz (r.) blieb gegen gut sortierte Flensburger zwar torlos, am Ende stand es dennoch 1:1.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Elf Auswärtsspiele in Folge waren der Gegner, der ETSV Weiche Flensburg, zuletzt unbesiegt. Und diese Serie hielt auch in Bremen. Werders U23 trennt sich von den Schleswig-Holsteinern nach einer umkämpften Partie mit 1:1 (0:1).

Elf Auswärtsspiele in Folge war der Gegner, der ETSV Weiche Flensburg, zuletzt unbesiegt. Und diese Serie hielt auch in Bremen. Werders U23 trennt sich von den Schleswig-Holsteinern nach einer umkämpften Partie mit 1:1 (0:1). Besonders im zweiten Durchgang machten die Grün-Weißen ordentlich Druck, verpassten allerdings die Führung gegen über weite Strecken gut sortierte Gäste.

Das Spiel begann schleppend. Beide Mannschaften taten sich vor allem in der Offensive schwer und hatten Mühe, in die Partie zu finden. In der 15. Minute war es Martin Kobylanski, der die Kugel erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor brachte, wenn auch knapp links daneben. Die Gegner aus Flensburg ließen mit einer ebenfalls brenzligen Möglichkeit nicht lange auf sich warten und kamen mit Marcello Meyer eine Minute später dem Bremer Keeper Richard Strebinger gefährlich nahe, ohne jedoch erfolgreich abzuschließen (16.). Keine Minute später wieder Werder: Johannes Wurtz prüfte Preuß mit einem Kopfball, doch der ETSV-Schlussmann war zur Stelle (17.).

Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel, das geprägt war von Kampf und Leidenschaft. Aleksandar Stevanovic dribbelte sich in einer sehenswerten Einzelaktion in der 20. Minute in eine aussichtsreiche Schussposition, doch im letzten Moment brachte ein Verteidiger sein Bein dazwischen und verhinderte die grün-weiße Führung. Die Bremer auch in der Folgezeit leicht spielbestimmend, die Gäste aus Schleswig Holstein schrieben sich allerdings zu keinem Zeitpunkt ab und blieben mit vereinzelten Strafraumszenen gefährlich. Exakt eine solche Strafraumszene war es dann auch, die dem ETSV Flensburg die Führung bescherte: Nach einer Nachlässigkeit der Bremer Hintermannschaft war es Tim Wulff, der diesen ausnutzte und den Ball ins leere Tor schob (34.).

Max Wegner trifft zum Ausgleich

Bevor der Unparteiische Patrick Schult zur Pause pfiff, hatte das Wolter-Team durch Stevanovic (38.) und Kobylanski (42.) noch zwei Möglichkeiten, die allerdings ungenutzt blieben. Mit dem 0:1-Rückstand ging es in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Bremer den Druck, kamen durch Onel Hernandez auch dadurch zur ersten nennenswerten Chance des zweiten Durchganges. Der Bremer Offensivmann scheiterte jedoch aus halblinker Position (54.). Wenige Minuten später belohnte sich Werder für den erhöhten Einsatz: Der eingewechselte Max Wegner erzielte nach toller Hernandez-Busch-Kombination den verdienten Ausgleich per Flachschuss (61.) - 1:1. Und die Hausherren blieben gefährlich: Oliver Hüsing (63.) und Kobylanski (68., 70.) hätten den Spielstand um ein Haar gedreht, doch der Ball fand seinen Weg jeweils nicht in die Maschen.

Die letzte große Chance der Partie hatte Max Wegner, der nach Spitzenvorarbeit seines Namensvetters Dennis Wegner die Kugel nur knapp im Zentrum verpasste (74.). Trotz großem Engagement und einer enormen Leistungssteigerung der Bremer blieb es beim 1:1. Das Spiel, in dem die Zuschauer zwei Gesichter einer Werder-Mannschaft gesehen hatten, beurteilte SVW-Trainer Thomas Wolter nach dem Abpfiff so: „Diese Mannschaft, Weiche Flensburg, ist hier heute das zwölfte Mal in Folge auswärts unbesiegt geblieben. Warum, das haben sie vor allem in der ersten Halbzeit eindrucksvoll gezeigt. Im zweiten Durchgang haben wir es dann besser gemacht und haben uns cleverer angestellt. Obwohl es in der Liga für uns nicht mehr um viel geht, hat die Mannschaft mit Sicherheit kein Motivationsproblem."

Von Cord Sauer

Werder Bremen: Strebinger - Busch, Hahn, Hüsing, Schmude - Grashoff, O. Yildirim (69. D. Wegner), A. Stevanovic, Hernandez, Kobylanski (86. Schoppenhauer), Wurtz (46. M. Wegner)

ETSV Weiche Flensburg: Preuß - Okada, Hummel, Böhnke, Kasumovic - Ostermann, Walter (60. Dammann), Thomsen, Meyer - Wulff, Cornils (51. Ramadanoski, 77. Ostermann)

Tore: 0:1 Wulff (34.) 1:1 M. Wegner (61.)

Gelbe Karten: Meyer, Walter (Flensburg)
Zuschauer: 280