Werders U 23 verliert mit 0:1 gegen HSV II

Kapitän Sandro Stallbaum musste sich mit seinem Team dem HSV II durch ein spätes Tor geschlagen geben.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23 mussten im letzten Heimspiel des Fußball-Jahres 2012 eine weitere Niederlage hinnehmen. Im „kleinen großen" Nordderby unterlagen die Grün-Weißen am Freitagabend der zweiten Mannschaft des Hamburger SV mit 0:1 (0:0)...

Werders U 23 musste im letzten Heimspiel des Fußball-Jahres 2012 eine weitere Niederlage hinnehmen. Im „kleinen großen" Nordderby unterlagen die Grün-Weißen am Freitagabend der zweiten Mannschaft des Hamburger SV mit 0:1 (0:0).

Es waren keine leichten Bedingungen, mit denen beide Mannschaften im Stadion „Platz 11" zu kämpfen hatten. Eine leichte Schneeschicht auf dem halb gefrorenen Boden ließen spielerische Akzente kaum zu. Dennoch waren die Bremer das aktivere Team in der Anfangsphase und kamen zu den ersten Möglichkeiten: Martin Kobylanski passte mustergültig in den Lauf von Johannes Wurtz, der sich den Ball jedoch zu weit vorlegte und ihn aus ganz spitzer rechter Position nicht mehr am HSV-Keeper Dehmelt vorbeischieben konnte (10.). Nur wenige Minuten später versuchte es Onel Hernandez von der anderen Seite, wenn auch eher unfreiwillig. Seine Hereingabe wurde von der Hamburger Abwehr fast in das eigene Tor abgefälscht, Torwart Tino Dehmelt war aber auf seinem Posten (15.).

Comeback von Orhan Yildirim

Gegen Mitte der ersten Halbzeit kamen dann jedoch auch die Gäste aus Hamburg besser in die Partie. Der Schussversuch von Jordan Brown aus rechter Position war zunächst noch recht ungefährlich (19.). Doch wenig später hatte George Kelbel die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch mit seinem Flachschuss von der Strafraumgrenze an Werders Schlussmann Kevin Otremba (28.). Für weitere Gefahr sorgten jedoch beide Mannschaften nicht mehr in der Folgezeit, so dass es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

War der erste Durchgang nur mit wenigen Höhepunkten gespickt, hatten die zweiten 45 Minuten noch weniger Glanzpunkte zu bieten. Beide Teams bemühten sich, taten sich bei den schwierigen Bodenverhältnissen aber extrem schwer, so dass Chancen Mangelware blieben. Werder-Coach Thomas Wolter versuchte nach rund einer Stunde noch einmal die Bremer Offensive zu beleben und brachte erst Özkan Yildirim (63.) und wenig später auch Orhan Yildirim (76.), der sein Comeback auf dem Platz feierte.

Werder wird spät bestraft

Für die größte Bremer Chance sorgten jedoch die Hamburger selbst: Nach einer Ecke hätte sich Torwart Dehmelt den Ball fast in das eigene Tor geboxt (85.). „In der zweiten Halbzeit haben wir einfach zu wenig investiert", kritisierte Werders U 23-Coach Thomas Wolter, der kurz vor dem Ende mit seinem Team den Gegentreffer hinnehmen musste: Nach einem Ballverlust auf der linken Seite zog Fabian Graudenz von der Strafraumgrenze ab und setzte den Ball in das Netz (87.) - es war die erste nennenswerte Möglichkeit für den HSV im zweiten Durchgang (87.).

„Ich bin ziemlich genervt, über die Situation wie das Gegentor gefallen ist. Wieder ist ein individueller Fehler vorausgegangen", blickte Thomas Wolter später zurück. Auch seine Mannschaft zeigte sich enttäuscht: „Das ist natürlich ärgerlich, wenn man so kurz vor dem Ende das Gegentor hinnehmen muss. Wir hatten eigentlich gut angefangen und haben auch die Bodenverhältnisse gut angenommen. Aber in der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so dran. Dafür wurden wir bestraft", sagte Oliver Hüsing nach dem Schlusspfiff.

Für Werders U 23 geht es am kommenden Wochenende in der Regionalliga noch einmal weiter. Auswärts müssen die Grün-Weißen am Samstag, 15.12.2012, um 14 Uhr bei ETSV Weiche Flensburg antreten.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Otremba - Busch, Hüsing, Stallbaum, Obst - Kroos, Nagel (76. Orhan Yildirim), Hernandez, Wurtz, D. Wegner - Kobylanski (63. Özkan Yildirim)

Hamburger SV II: Dehmelt - Bergmann, Götz, Dettmann, Sternberg, Bahn, Brown (90. Masek), Nafiu, Kelbel (31. Brügmann), Ingreso, Graudenz (89. Shirdel)

Tor: 0:1 Graudenz (87.)

Gelbe Karten: Wurtz, Obst (beide Werder) - Bergmann (HSV)

Schiedsrichter: Julian Lüddecke (Wolfenbüttel)

Stadion „Platz 11": 346 Zuschauer