Am kommenden Wochenende geht es für Werders U 23 in der 3. Liga um alles! Nur mit einem Sieg am Samstag, 14.05.2011, gegen den SV Wehen Wiesbaden (Anstoß 13.30 Uhr) dürfen sich die Grün-Weißen noch Hoffnung auf den Klassenerhalt machen. „Ich wünsche mir für die Mannschaft, dass wir Platz 11 in einen Hexenkessel verwandeln können", würde sich U 23-Coach Thomas Wolter über ein ‚volles Haus‘ freuen.

Als Dankeschön für die Unterstützung in den letzten Wochen in der Heimat und auch der Ferne senkt Werder Bremen für das letzte Heimspiel in dieser Saison die Eintrittspreise für den Heim- und den Gästebereich: Ein Stehplatz ist am Samstag bereits für einen Euro erhältlich, ein Sitzplatz für drei Euro. „Schön, dass wir diese Aktion möglich machen können. Ich denke, jeder weiß, wie motivierend noch einmal eine große Kulisse sein kann. Ich hoffe, dass möglichst viele Fans das Angebot annehmen werden und die U 23 unterstützen", so auch Dr. Uwe Harttgen, Direktor des Leistungszentrums.

Dazu steht den Werder-Mitgliedern das Freikartenkontingent von 300 Tickets wie gewohnt zur Verfügung.

Die Brisanz des Spiels ist schnell erzählt: Werder (19.) muss auf jeden Fall gewinnen, um den Klassenerhalt noch zu erreichen. Dazu müssen die beiden Kontrahenten im Abstiegskampf straucheln. Rot-Weiss Ahlen (17.) darf in Rostock keinen Punkt holen und Wacker Burghausen (18.) darf höchstens einen Zähler aus dem Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken mitnehmen. Für den SV Wehen Wiesbaden geht es noch um den Relegationsplatz 3 und die damit verbundenen Aufstiegsspiele in die 2. Bundesliga. Einen Punkt liegen die Hessen derzeit hinter dem Dritten Dynamo Dresden, der bei den Kickers aus Offenbach antreten muss. Zugleich will der SVWW zumindest den vierten Platz verteidigen, der zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.