Werder unterstützt Davis-Cup-Team gegen Spanien

Phillip Kohlschreiber ist der "Leitwolf" im deutschen Team, wenn es am Wochenende gegen die favorisierten Spanier geht.
Tickets
Mittwoch, 02.04.2008 // 12:33 Uhr

Werder Bremen unterstützt die deutsche Davis Cup Mannschaft bei ihrem Heimspiel vom 11. bis 13.04.2008 gegen Spanien. Im AWD-Dome in Bremen, wo das Viertelfinale gegen die Spanier ausgetragen wird, haben die Grün-Weißen eine Loge bereits fest gebucht. Vertreter der Werderaner werden an allen drei Tagen des Vergleich in der Halle präsent sein.

 

Für die Mannschaft von Teamchef von Patrik Kühnen ist der Titelfavorit von der iberischen Halbinsel ein ebenso schwerer wie attraktiver Gegner. „Sicherlich gehen die Spanier als Favoriten in die Partie. Nichtsdestotrotz haben wir in Bremen die Chance, vor eigenem Publikum zum zweiten Mal infolge in das Halbfinale des Davis Cups einzuziehen und werden alles tun, um diese zu nutzen“, betont Teamchef Patrik Kühnen. Bei der Viertelfinalpartie gegen Spanien werden knapp 7.600 Zuschauer im AWD-Dome in Bremen Platz finden.

 

"Leitwolf" des deutschen Teams gegen die mit Rafael Nadal, David Ferrer, Fernando Verdasco und Feliciano Lopez topbesetzten Spanier wird wie in der ersten Runde gegen Südkorea Philipp Kohlschreiber sein. Kühnen nominierte ihn am Dienstag, 01.04.2008, in Bremen neben Michael Berrer und Philipp Petzschner. "Philipp hat in Braunschweig bewiesen, dass er Verantwortung übernehmen und mit dem Druck umgehen kann", sagte der Bundestrainer über den als Nummer 27 der Weltrangliste bestplatzierten deutschen Tennisprofi.

Für den Weltranglisten-Zweiten Rafael Nadal haben die Vorbereitungen für die Viertelfinalpartie im AWD-Dome in Bremen bereits begonnen: „In Rotterdam bin ich mit Tommy Robredo im Doppel angetreten und in Indian Wells werde ich mit David Ferrer spielen, um mich auf die Davis Cup Begegnung gegen Deutschland vorzubereiten.“

 

Deutschland und Spanien haben sich in der über 100jährigen Geschichte des Davis Cups insgesamt 13 Mal gegenüber gestanden: neun Siege stehen nur vier Niederlagen gegenüber. Auch die Bilanz der bisher in Bremen ausgetragenen Heimspiele spricht für das Team von Patrik Kühnen. „In Bremen hat eine deutsche Davis Cup Mannschaft bislang noch nie verloren“, weiß der Teamchef. 1990 siegte Deutschland mit Michael Stich in der ersten Runde gegen die Niederlande mit 3:2, 1998 gewannen Boris Becker, Tommy Haas, Nicolas Kiefer und David Prinosil ebenfalls in Runde eins mit 5:0 gegen Südafrika.

 

Tickets für die Davis Cup Viertelfinalpartie Deutschland gegen Spanien sind bei den Ticket-Hotlines 0421 - 35 36 37 und 0421 - 36 36 36 sowie im Internet unter www.dtb-tennis.de erhältlich.