Fünftes Testspiel: Duell mit der "Fußball-Akademie"

Carlton Cole war im letzten Jahr der beste Torschütze West Hams. Hier bejubelt er mit den Fans einen Treffer gegen Middlesbrough.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Es ist der namhafteste Gegner der bisherigen Vorbereitung: Am Samstag, 18.07.09, ab 18 Uhr testet Werder in Bad Waltersdorf gegen West Ham United aus der englischen Premier League. Auch diese Partie wird von WERDER.TV in TV-Standard, also mit verschiedenen Kameras und Zeitlupen, live übertragen und kann im Einzelabruf für 3,99 Euro gesehen werden. Für Abonnenten ist die Übertragung selbstverständlich kostenlos. Werden sich die Bremer nach der guten Vorstellung gegen Jablonec weiter steigern können? WERDER.DE porträtiert den Gegner der Grün-Weißen:

 

Der italienische Ex-Nationalstürmer Gianfranco Zola ist seit einem Jahr "Manager" der "Hammers".

Der Klub:

West Ham United ist aus der 1895 als Thames Ironworks FC gegründeten Werksmannschaft einer Werft im Osten Londons hervorgegangen. Aus dieser Vergangenheit rühren auch die Spitznamen "The Irons" und "The Hammers", zwei Hämmer finden sich auch im Wappen. Die Vereinsfarben sind bordeauxrot und blau, das Team spielt im 35.000 Zuschauer fassenden Boleyn Ground, das auch Upton Park genannt wird.

 

Das Gestern:

West Ham ist kein Spitzenteam und war es nie. Man spielte meist in der ersten Liga, war jedoch vor Abstiegen nicht gefeit, die beste Platzierung in der höchsten Klasse war ein dritter Platz 1986. Bemerkenswert ist unter diesen Voraussetzungen die kleine, aber feine Titelsammlung: Dreimal holte West Ham United den FA Cup, 1980 gar als Zweitligist, was bis heute keinem Team mehr gelang. 1968 gewann man gegen 1860 München den Europapokal der Pokalsieger, dessen Finale man auch 1976 noch einmal erreichte. Der Club schmückt sich selbst mit dem Titel "The Academy of Football", da er immer wieder Top-Talente hervorbringt, aktuell z.B. Frank Lampard, Joe Cole oder Rio Ferdinand.

 

Das Heute:

West Ham stieg zuletzt 2003 aus der Premier League ab, ist seit 2005 aber wieder dabei. Danach kam das Team als 9., 15., 10. ins Ziel. Die letzte Saison war wechselhaft, nach gutem Start geriet man zwischenzeitlich in echte Not, konsolidierte sich aber schon zur Mitte der Saison und kam am Ende gelassen im Mittelfeld an.

 

Savio Nsereko, deutscher U19-Europameister, ist einer der teuersten Transfers, die West Ham je getätigt hat.

Der Kader:

In Bad Radkersburg, eine gute Stunde von Bad Waltersdorf entfernt, bereitet sich einer der jüngsten Kader der Premier League auf die neue Saison vor. Die Stützen sind Torwart Green, die Verteidiger Upson und Neill, im Mittelfeld Parker und Noble und Stürmer Cole, mit 10 Toren West Hams erfolgreichster Knipser der abgelaufenen Saison. Im Aufgebot steht auch Stürmer Savio Nsereko, U19-Europameister mit Deutschland vor einem Jahr und bester Spieler dieses Turniers. Er wechselte im September 2008 für geschätzte acht Millionen Euro von Brescia nach London, kam in seiner ersten Saison aber nur auf zehn Einsätze.

 

Der Trainer:

Seit einem Jahr ist Gianfranco Zola der "Manager" der "Hammers". Als Spieler eine Legende mit vielen hundert Einsätzen für Neapel, Parma, Cagliari und Chelsea ist dies seine erste Station als Vereinstrainer. Trotz seiner Vergangenheit bei West Hams Stadtrivalen Chelsea eroberte er bald die Herzen der Fans im Upton Park und überzeugte mit Platz 9 am Ende auch sportlich, so dass sein Vertrag bis 2013 verlängert wurde.

 

Infos für Besucher:

Das Spiel steigt im Thermenstadion Bad Waltersdorf. Sitzplätze kosten an der Abendkasse 20 Euro, Stehplätze 13 Euro. Kinder bis 16 Jahre zahlen 5 Euro. Informationen gibt's im Infobüro der Gemeinde unter +43 (0)3333/3150-0.

 

von Enrico Bach