Vorbericht: Harry, Amoroso und "Theos tou polemou"

Angelos Charisteas wechselte 2002 von Aris Saloniki an die Weser.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Nimmt man das "Aris" im Namen Aris Saloniki ernst, dann erwartet Werder beim fünften Testspiel der Vorbereitung am Donnerstag, 24.07.2008, 18.30 Uhr in Schruns der härteste Härtetest dieser Vorbereitung. "Theos tou polemou", der olympische Kriegsgott – das ist Namenspatron Aris, eine Figur, die offenbar auch 94 Jahre nach der Gründung des Vereins kaum an Identifikationskraft eingebüßt hat. Das Wappen der Griechen zeigt Aris sitzend, aber stets und ständig kampfbereit – darauf legt man Wert und darauf sollten sich Thomas Schaafs Mannen einstellen.

 

Fußball in Griechenland: Die großen Drei, dann lange nichts, dann Aris

 

"Saloniki" ist die Kurzform von Thessaloniki. Das Fußballherz Griechenlands schlägt nicht in der nördlich gelegenen Stadt – zu den drei Großen AEK, Panathinaikos Athen und Olympiakos Piräus klafft eine

Frank Baumann und Kristian Lisztes stoppen gemeinsam Marcio Amoroso.

beträchtliche Lücke. Dennoch schlägt man sich achtbar in der griechischen SuperLeague. Die großen Zeiten sind zwar lange vorbei, der letzte von drei Meistertiteln konnte 1946 gefeiert werden. In den letzten beiden Jahren beendete Aris den Wettbewerb aber jeweils auf Rang 4, der zur direkten UEFA-Cup-Qualifikation berechtigt. Erstaunlich ist auch die Pokal-Performance von Aris, das drei der letzten sechs hellenischen Cupfinals beiwohnte. Die Triumphe feierten jedoch stets die Anderen, erst in diesem Frühjahr musste man sich Übermacht Piräus mit 0:2 geschlagen geben.

 

Insgesamt 36 Partien hat Aris Saloniki auf europäischer Bühne bestritten, fast ausschließlich im UEFA-Cup. Hier fand man sich in der vergangenen Spielzeit nach überstandener Qualifikation gegen Real Saragossa in einer Gruppe mit dem FC Bayern wieder. Aris spielte gut mit, schlug Roter Stern Belgrad mit 3:0 und knöpfte Braga und Bolton jeweils ein 1:1 ab. Im entscheidenden Spiel in München ließ ein heftiges 0:6 aber keine Fragen offen. Zuvor kreuzte Kriegsgott Aris nur ein einziges Mal mit einem deutschen Kontrahenten die Klingen. Karnevalsprinz Hennes, der Geißbock, blieb 1965 aber mit dem 1.FC Köln knapp Sieger.

 

Werders Geschichte mit Aris: "Harry" Charisteas

 

Obwohl man sich nie auf einem Pflichtspielrasen traf, hat Werder eine besondere Bedeutung für Aris Saloniki und seine Fans. Denn Lokalheld Angelos Charisteas zog im Sommer 2002 von Thessaloniki aus, um Europa zu erobern. Werder war seine erste Station, 66-mal lief "Harry" für Werder in der Bundesliga auf und erzielte dabei 18 Tore. Gekrönt wurde

Keine Chance: Zé Roberto und der FC Bayern besiegten Aris im letztjährigen UEFA-Cup mit 6:0.

seine Zeit in Bremen vom Siegtor für Griechenland im Finale der EM 2004. Ein Ereignis, das man weder bei Aris noch bei Werder vergessen hat und das in gewissem Sinne für eine gemeinsame Geschichte sorgt.

 

Heute gibt es neue Helden: Quique Hernandez zum Beispiel, der spanische Trainer, der nach einem Jahr bei Albacete zu seinem ehemaligen Club zurückkehrte. "Es war ein Fehler, ihn gehen zu lassen", erkannte Präsident Lambros Pordas reumütig. Seinen ersten Test bestritt Hernandez mit dem Team am vergangenen Sonntag in Seefeld: 2:1 gegen Slovan Liberec. Ein weiterer Held und sicher der in Deutschland bekannteste Aris-Spieler: Marcio Amoroso, Ex-Torschützenkönig von Borussia Dortmund. Mit der Verständigung wird er gut zurecht kommen: Neben acht Spanisch-sprechenden stehen sechs brasilianische Spieler im Kader!

 

von Enrico Bach