Wiedersehen mit Ailton im Testspiel gegen Besiktas

Die Profis von Werder Bremen treffen im Trainingslager in der Türkei in einem Testspiel auf Ex-Werderaner Ailton.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werder Bremen startet im Trainingslager in Belek voll durch mit der Vorbereitung in die Rückrunde. Bereits einen Tag nach der Anreise spielen die Grün-Weißen am Freitag, 06.01.2006 (live ab 20.30 Uhr bei Eurosport), im "Efes Pilsen Cup" gegen den aktuellen Tabellenfünften der türkischen Liga, Besiktas Istanbul.

 

Dabei wird es ein Wiedersehen mit alten Bekannten geben: Der Ex-Bremer Ailton hat den Weg aus seinem Winterurlaub schon wieder zurück in die türkische Metropole gefunden und wird im kommenden Testspiel gegen seinen Ex-Klub mit von der Partie sein. Dass dies für viele überraschend ist, muss auch Werder-Kapitän Frank Baumann schmunzelnd anmerken: "Wo er genau ist oder wann er wieder kommt, wusste man ja nach der Winterpause oft nicht so genau, und er wahrscheinlich genau so wenig. Ich freue mich, ihn nach langer Zeit wieder zu sehen." Der lebhafte Brasilianer agierte bis zur Meisterschaft 2004 für die Grün-Weißen, wechselte dann zu Schalke 04 und ging von dort aus zu den Türken. Dort erlebt der Brasilianer eine sportlich schwierige Zeit. Besiktas liegt mit 25 Punkten nach 17 Spieltagen schon 20 Punkte hinter dem Erzrivalen Fenerbahce Istanbul und 16 Punkte hinter Galatasaray zurück. Viel Kritik musste deshalb auch Ailton einstecken, der vom neuen Trainer Jean Tigana zwischenzeitlich sogar ausgemustert war und im Winter mit einem Vereinswechsel liebäugelte. Für Aufsehen sorgte auch der Kreislaufkollaps des 32-Jährigen, den er im Flugzeug bei der Anreise zum UEFA-Cup-Spiel im portugiesischen Guimares erlitt. Ailton war im Gangway-Bereich zusammengebrochen, mit dem Kopf auf einem Sitz aufgeschlagen und musste eine halbe Stunde lang im Flugzeug behandelt werden. Doch auch diese Episode ist vorüber. Ailton scheint sich im Winterurlaub gut erholt zu haben. Besonders aufpassen müssen die Bremer, weil der Stürmer frühzeitig aus dem Winterurlaub zu seinem Arbeitgeber zurückkehte. Als dies zuletzt in Bremen passierte, wurde er im Anschluss Deutscher Meister, Pokalsieger und Torschützenkönig.

 

Die Profis von Werder Bremen spielten bereits vor zwei Jahren beim Cup des türkischen Bieres mit. Damals schafften sie den Einzug ins Finale des "Efes Cup", wo sie jedoch gegen Galatasaray Istanbul eine 0:2-Niederlage einstecken mussten und das Turnier somit als Zweiter beendeten. Ob die Finalteilnahme auch in der diesjährigen Neuauflage gelingt, muss abgewartet werden, denn neben den Testspielen wartet auf die Profis auch ein umfangreiches Trainingsprogramm in der Türkei. Werder-Kapitän Frank Baumann weiß, was die Mannschaft in Belek erwarten wird: "Wir werden viel laufen, viel trainieren und viel spielen. Das wird sehr anstrengend." Und Cheftrainer Thomas Schaaf setzt noch eins oben drauf: "Wir sind nicht hier, um die Sonne und das schöne Wetter zu genießen."

 

Für alle, die die Spiele der Werder-Profis verfolgen möchten, überträgt Eurosport alle vier Begegnungen des Turniers. Der Sieger der Partie Besiktas Istanbul gegen Werder Bremen wird am Montag, 09.01.2006, live ab 19.00 Uhr, gegen den Gewinner der Begegnung Galatasaray Istanbul und Borussia Dortmund antreten. Das Spiel um Platz drei findet am Sonntag, 08.01.2006, live ab 19.00 Uhr, wie auch alle anderen Partien im türkischen Touristenort Antalya im Atatürk-Stadion statt.