Spätes Tor durch Fritz - Werder 1:1 gegen Mattersburg

Daniel Jensen (hier gegen Ilco Naumoski) machte ein sehr bissiges Spiel, doch die Mattersburger hielten ordentlich dagegen und rangen Werder ein Unentschieden ab.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Im dritten Test des Wintertrainingslagers im türkischen Belek verließ Werder am Freitagnachmittag erstmals nicht als Sieger den Platz. Gegen den SV Koch Bauwelt Mattersburg erreichten die Grün-Weißen ein 1:1(0:0)-Unentschieden. Torschützen waren Miroslav Holenák für die Österreicher und Clemens Fritz für Werder. Erfreulich: Kapitän Frank Baumann und Stürmer Aaron Hunt feierten nach längeren Verletzungspausen ihr Comeback.

 

SV Koch Bauwelt Mattersburg: Almer - Sedloski, Mravac, Patocka (64. Pauschenwein) - Mörz, Kühbauer, Holenák, Schmidt (83. Steiner), Atan (86. Hanikel) - Jancker (46. Wagner), Naumoski

 

Werder Bremen: Vander - Fritz, Mertesacker, Baumann (63. Pasanen), Theuerkauf - Schulz, Bischoff, Rockenbach da Silva, Jensen - Hunt (46. Almeida), Schindler

 

Tore: 1:0 Holenák (69.), 1:1 Fritz (88.)

 

Schiedsrichter: Oktay Cetinssoy (Antalya)

 

Zuschauer: 100

 

 

 

Hier der Spielverlauf aus dem Live-Ticker zum Nachlesen:

 

90. Minute +3

In der 93. Minute pfeift der Schiedsrichter ab. Endstand 1:1.

 

90. Minute

Vielleicht der letzte Versuch. Kevin Schindler versucht sich über rechts durchzutanken gegen zwei, drei Österreicher, wird gestoppt, fällt bei der Attacke auf das Becken. Das ist sehr schmerzhaft, er wird auf dem Platz behandelt.

 

89. Minute

Gelb für Hanikel - Foulspiel. Schafft Werder jetzt auch noch den Siegtreffer?

 

88. Minute

Gelbe Karte gegen Mattersburgs Michael Mörz, deren auffälligsten Spieler, für ein Foul an Fritz. Den Freistoß bringt Schulz fast von der Torauslinie Nähe Eckfahne in den Strafraum. Am Ende liegt die Kugel dem frei stehenden Clemens Fritz im Fünfmeterraum vor dem rechten Fuß und der schießt trocken ein, 1:1.

 

86. Minute

Mattersburg stemmt sich gegen Werders Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen. Denn das wäre ein "süßer" Sieg für die Burgenländer. Allerdings fehlen den Grün-Weißen in der 2. Halbzeit auch die Mittel.

 

86. Minute

Ein weiterer Tausch bei den Österreichern. Hanikel neu im Spiel für Atan.

 

83. Minute

Wieder Wechsel Mattersburg, Steiner kommt für Schmidt.

 

80. Minute

Nicht mehr viel los in diesem Spiel. Auf beiden Seiten merkt man den Kräfteverschleiß aus dem Trainingslager. Und so probiert es Hugo Almeida mal mit einer Einzelleistung. 30 Meter vor dem Tor nimmt er Maß mit seinem gefährlichen linken Fuß - die Feinjustierung ließ aber auch hier zu wünschen übrig. Knapp vorbei ist auch daneben.

 

73. Minute

Das ist mal wieder was Herzeigbares: Almeida läuft einem langen Ball entgegen, legt mit der Brust ab auf Rockenbach, der aus 20 Metern abzieht - leider drüber.

 

69. Minute

1:0 für Mattersburg! Das kommt jetzt doch aus heiterem Himmel. Wagner legt an der Strafraumgrenze den Ball nach links ab zu Miroslav Holenák und der Tscheche trifft die Kugel voll. Im von Vander aus linken oberen Dreieck schlägt der Linksschuss diagonal ein.

 

64. Minute

Auch Mattersburg wechselt. Für Patocka kommt Anton Pauschenwein.

 

63. Minute

Frank Baumanns erster Einsatz nach langer Verletzungspause ist beendet, für ihn kommt Petri Pasanen.

 

62. Minute

Es ging lange nichts zusammen in diesem 2. Durchgang bei beiden Teams. Aber dies ist die Szene mit den schönsten Haltungsnoten bisher: Herrliche weite Rechtsflanke von Kevin Schindler, Hugo Almeida schraubt sich lehrbuchmäßig hoch, ein toller Kopfball, aber Keeper Robert Almer hat Sprungfedern an den Füßen - mit einer Blitzreaktion lenkt er die Kugel über die Latte.

 

51. Minute

"Wieder wach werden", ruft Christian Vander seinen Vorderleuten zu, nachdem er mit einem langen Spurt aus seinem Kasten einen Steilpass der Österreicher entschärft hatte. Werder nach der Pause noch nicht wieder so gut im Spiel wie zuvor.

 

46. Minute

15.57 Uhr Ortszeit. Anstoß zur zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften haben je einmal gewechselt. Bei Werder ist Hugo Almeida für Hunt in der Partie, für den nach seiner Verletzungspause 45 Minuten erstmal genug sind. Mattersburg spielt im Sturm nun mit Thomas Wagner für Carsten Jancker, der bis auf seine Statur unauffällig blieb.

 

46. Minute

15.47 Uhr, Schiedsrichter Cetinssoy pfeift die erste Hälfte der kämpferischen Begegnung beim Stand von 0:0 ab. Pause!

 

44. Minute

Jetzt muss doch die längst fällige Führung fallen! Ein Klassepass von Rockenbach, Schindler bewegt sich frei auf Almer zu, hat ihn auch schon umkurvt, ist aber ein bisschen zu weit nach rechts abgekommen und schießt aus der Drehung knapp oben rechts vorbei. So ein Pech! Er hätte einen Treffer verdient gehabt.

 

43. Minute

Wieder Gelb gegen einen Werderaner, diesmal sieht der giftige Daniel Jensen den Karton für ein Foul im Mittelfeld.

 

42. Minute

Dicke Chance für Werder: Hunt auf Schulz, es folgt ein Kracher, der aber knapp über die Querlatte geht.

 

41. Minute

Mal wieder die Österreicher: Mörz prüft aus kürzerer Entfernung Vander, der aber sicher pariert.

 

38. Minute

Wieder sehenswertes Direktspiel in Werders Angriff: Schulz bedient Hunt, dessen Querpass wird aber von Patocka im letzten Augenblick im Fünfmeterraum geklärt.

 

37. Minute

Es ist ein Duell Österreich gegen Deutschland und da scheint immer irgendetwas drin zu stecken... Wieder eine Nicklichkeit im Mittelfeld, Jensen beteiligt und auch Didi Kühbauer, aus der Bundesliga bekannter Heißsporn in Diensten des SV Mattersburg. Zum Glück kühlen sich die Beteiligten dann doch wieder ab.

 

33. Minute

Erste aufregende Szene im Fünfmeterraum vor Vander, die aber Mattersburgs Mörz nicht nutzen kann. Werders Abwehr klärt mit vereinten Kräften.

 

32. Minute

Plötzlich Hektik im Spiel, das schon über die gesamte Zeit mit intensivem Einsatz geführt worden war. Jensen hakelt gegen Naumoski nach, der will unserem Dänen an den Kragen, alle Spieler kommen zusammen, um die Situation zu schlichten. Das gelingt am Ende, Karten gibt es keine.

 

31. Minute

Es ist immer Bewegung im Spiel. Klasse, wie jetzt Schindler direkt weiterleitet auf Rockenbach, der im Abschluss aber nicht genug Druck hinter den Ball bekommt. Wieder eine Klassekombination, nur der Abschluss stimmt bisher nicht.

 

26. Minute

Es bleibt dabei: Die Österreicher wirken ungefährlich. Stattdessen kombiniert Werders Team, heute mit vier Regionalligaspielern, bisweilen die österreichische Abwehr richtig durcheinander. Die schönste Ballstafette schließt Schulz mit einem herrlichen Pass auf den gestarteten Schindler ab, doch der scheitert bei dieser Großchance am heraus stürzenden Almer.

 

22. Minute

Erste gelbe Karte. Hunt kann einen schnellen Konterlauf von Atan nur mit einem Zupfer am Trikot stoppen. Der Schiri liegt mit seiner Entscheidung richtig.

 

19. Minute

Werder immer wieder gefährlich, gewinnt viele Zweikämpfe. Diesmal bedient Schulz von der linken Seite Rockenbach, dessen Kopfball ist auch gefährlich, wird aber ebenfalls geblockt.

 

16. Minute

Diesmal wird Nachwuchsstürmer Schindler mit einem weiten Ball bedient. Der 18-Jährige spielt geradlinig und entschlossen auf, zieht gleich ab, Patocka blockt zur Ecke. Die Ecke schlägt Hunt mit viel Gefühl auf den kurzen Pfosten, dort schraubt sich Käpt'n Baumann mit dem Kopf an den Ball, der Rest ist ein klatschendes Geräusch am Aluminium - Pfosten. Daraus entsteht der direkte Gegenangriff. Mörz läuft allein auf das Tor zu, aber Vander ist blitzschnell herausgekommen und klärt zum Einwurf. Ein munteres Spiel.

 

13. Minute

Stattdessen wieder Werder. Foul von Sedloski an Hunt, Torentfernung ca. 22 Meter. Den Freistoß schießt Christian Schulz, aber Almer war rechtzeitig ins rechte untere Eck getaucht.

 

13. Minute

Mattersburg versucht es fast nur über unsere rechte Abwehrseite, kommt dort zu kleineren Erfolgen, aber im Strafraum wird es nie gefährlich.

 

8. Minute

Unsere Mannschaft ist engagiert bei der Sache, versucht variantenreich Richtung Mattersburger Tor zu spielen. Pass von Clemens Fritz auf Daniel Jensen, der sich mit einer Körpertäuschung im Strafraum Raum verschafft und plötzlich zu Boden geht. Schiedsrichter Cetinssoy kann aber keine Regelwidrigkeit erkennen, der geforderte Elfmeterpfiff bleibt aus.

 

2. Minute

Die erste Chance gehört Werder: Aaron Hunt flink über die linke Seite, seine weite Flanke erreicht halbrechts im Strafraum Rockenbach da Silva, der direkt abzieht. Doch Almer kann parieren.

 

1. Minute

Punkt 15 Uhr pfeift Schiedsrichter Oktay Cetinssoy aus Antalya die Partie an. Werder spielt im grün-weißen Heimtrikot, mit weißen Hosen und weiß-grünen Stutzen. Der SVM ganz in Rot.

 

0. Minute

Franz Lederer, der Trainer des Tabellenzweiten der österreichischen T-Mobile Bundesliga, setzt im Sturm auf Carsten Jancker. Der 32-Jährige spielte zuletzt in Shanghai.

 

0. Minute

Heute gibt es hier Fußball pur: Das Spiel findet auf dem Trainingsplatz des SV Mattersburg statt, ein Spielfeld ohne Tribünen. Die 25 Werder-Fans, die mit dem Fan-Beauftragten Dieter Zeiffer in die Türkei gereist sind, sind auch schon da. Noch ein Blick aufs Thermometer: 17°C, die konstante Temperatur seit der Ankunft. Die Sonne lacht.

 

0. Minute

Cheftrainer Thomas Schaaf testet heute Aaron Hunt! Aaron zu werder.de: "Es ging mir diese Woche stetig besser. Jetzt wollen wir sehen, wie ich die Spielbelastung toleriere." Die Aufstellungen gibt's gleich.

 

0. Minute

Herzlich Willkommen zum dritten Werder-Testspiel im Winter-Trainingslager in Belek. Nach fünfminütiger Busfahrt sind die Grün-Weißen schon umgezogen am Gloria-Sportcenter im Herzen von Belek angekommen. Es ist eine der unzähligen Hotelsportanlagen hier an der Türkischen Riviera.