Vor Heim-Premiere: SV Werder knackt Dauerkarten-Rekord

Mittwoch, 14.08.2002 // 13:00 Uhr

Der SV Werder Bremen hat kurz vor dem Nordderby gegen den Hamburger SV den Dauerkartenrekord der Vorsaison überboten. Am Mittwoch ging im Ticketcenter des Tabellensechsten der vergangenen Spielzeit das Saisonticket Nummer 20.165 über den Tresen. Der 24-jährige Ole Pörksen war zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle und erstand die Rekord-Dauerkarte: Werders Sportdirektor Klaus Allofs überreichte dem Jura-Studenten einen Gutschein für eine Reise für zwei Personen zum ersten UEFA-CUP-Auswärtsspiel der Grün-Weißen in dieser Saison. Aus den Händen von Ticketmanager Jörg Fürst erhielt der glückliche Gewinner einen Blumenstrauß.

 

Spontan hatte sich Pörksen zuvor zwei Stehplatz-Dauerkarten für die Ostkurve gesichert. "Die zweite ist für meinen Kumpel Lukas Lange", erklärte der Student. "Eigentlich wollte er die Karten im Ticketcenter am Weser-Stadion kaufen. Schließlich habe ich aber den Weg gemacht." Ein Weg, der sich lohnte. "Da die Reise für zwei Personen ist, nehme ich ihn natürlich mit", versicherte Pörksen, der sich bereits auf das Derby gegen den HSV freut. "Hoffentlich kann sich die Mannschaft nach dem missglückten Auftakt etwas fangen. Dann werden wir sicherlich in dieser Saison viele schöne und erfolgreiche Werder-Spiele sehen."

 

Großes Interesse äußerte der sachkundige Werder-Fan am Stand der Dinge in Sachen der geplanten Verpflichtung des Argentiniers Leandro Romagnoli. "Wir werden weiterhin alles versuchen, um den Transfer dieses Ausnahmespielers zu realisieren", versicherte Klaus Allofs. Werders Sportdirektor freute sich derweil über den geknackten Rekord: "Die Fans sind heiß auf die Heimspiele im umgebauten Weser-Stadion. Schon die provisorischen zusätzlichen Plätze vor der Nordtribüne werden für eine noch stimmungsvollere Atmosphäre beim Nordderby sorgen." Am Sonntag können 39.000 Zuschauer die Partie gegen den Hamburger SV verfolgen.