Krisen bewältigen schweißt zusammen

Wigald Boning in Episode #9 des WERDER-PODCAST

Wigald Boning ist seit seinen Kindertagen Werder-Fan und über Jahre schon Botschafter der "Lebenslang aktiv"-Kampagne des SVW (Foto: Nordphoto).
Profis
Mittwoch, 24.10.2018 // 16:35 Uhr

von Maximilian Hendel

Wenn Wigald Boning nach seinem Beruf gefragt wird, dann kommt der ansonsten stets plauderfreudige Universalkünstler immer wieder aufs Neue ins Grübeln. „Also ich habe ja – ehrlich gesagt – gar nichts gelernt. Ich habe Zivildienst gemacht und seitdem mogele ich mich so durch“, nimmt sich der gebürtige Wildeshausener in der neuen Episode des von Media Markt präsentierten WERDER-PODCAST selbst auf die Schippe. „Ich kann nichts richtig, ich muss, um überhaupt durchzukommen, die verschiedenen Gebiete, auf denen ich so einigermaßen ein bisschen was hinkriege, alle miteinander verknüpfen.“

Viel, viel leichter fällt es dem 51-Jährigen da schon, sich zu seiner bereits Jahrzehnte währenden Fan-Identität und Liebe für Werder Bremen zu bekennen: „Der Begriff Heimat wird ja vielstrapaziert heutzutage, womöglich überstrapaziert, aber für mich, der als Norddeutscher jetzt schon viele Jahre in München wohnt, ist das dann doch schon irgendwie Heimat oder anders ausgedrückt; ich bin als Kind geprägt worden auf Werder – von mir selbst, von meinen Cousins, irgendjemand hat da einen Schalter umgelegt und dann ist dieser Schalter eingerostet und ich kriege ihn jetzt nicht mehr locker. Ich bin Werderaner und werde das auch bleiben, das ist gut so.“ Dank eines frühen, kleinen rebellischen Aktes war Boning gegen Mitte der 1970er Jahre mit den Grün-Weißen in Berührung bekommen. Rüdiger und Roland, jene bereits erwähnten Cousins, hielten es mit dem Hamburger SV. Werders ewiger Nordrivale schickte sich damals an, die bis heute erfolgreichste Ära seiner Klubgeschichte aus nationalen und internationalen Trophäen aufzunehmen. „Ich wollte dem wahrscheinlich was entgegensetzen, einfach aus Spaß an der Opposition, und habe mich für Werder entschieden“, überlegt der heutige ‚Lebenslang Aktiv’-Botschafter des SVW.

Dieser frühen Zuneigung konnte nicht einmal Werders kurzzeitiger Zweitligaabstecher 1980/81 etwas anhaben. „Scheiße, da hast du aufs falsche Pferd gesetzt“, erinnert er sich lachend an diese frühen Tage als Anhänger, „aber da war die Prägung offenbar schon durchgeführt.“ Die „Leidensfähigkeit“ aller Bremer stand jedoch gerade in jüngeren Zeiten wiederholt auf dem Prüfstand. Selbstverständlich wäre es auch Wigald Boning trotz jenen zurückliegenden, sportlich eher wackeligen Bundesliga-Spielzeiten seines Vereins nie in den Sinn gekommen, ihm untreu zu werden. „Die letzten Jahre fallen mir da tatsächlich ein, das machte als Werder-Fan ja manchmal auch keinen Spaß, wenn man sich Samstags ein Spiel anguckte, das in letzter Sekunde dann doch wieder auf die schiefe Bahn geriet. Aber es schweißt ja auch zusammen, dass Krisen gemeinsam bewältigt werden“, betont der passionierte Ausdauersportler. Es ist ungewiss, wohin Florian Kohfeldts Mannschaft von der aktuellen Anfangswelle womöglich getragen werden kann. Definitiv traut sich allerdings auch bei Wigald Boning Stück für Stück ein wohl viel zu lange Verschütt gelegener Optimismus auf höhere Tabellenregionen an die frische Luft: „Momentan kann man eine begründete Hoffnung hegen, dass das Ziel Europa nicht völlig unrealistisch ist.“

Was haben Fußball und Musik gemeinsam, wieso kann eine Mittelohrentzündung ein Mannschaft aus den Fugen bringen, ist Wigald Boning mittlerweile eigentlich der Seele des Fußballs auf die Spur gekommen? Über all das und noch einiges mehr unterhält sich der Bühnenkünstler, Musiker und TV-Star ausführlich mit Markus Biereichel in Episode #9 des WERDER-PODCAST. Der Podcast verbindet die schönste Nebensache der Welt mit dem geilsten Verein der Welt. Hier wird nicht nur über alles geredet, was das grün-weiße Herz höher schlagen lässt, sondern wir sprechen mit Werder. Die neue Folge gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account und dem Spotify-Kanal des SVW.
 

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Mediamarkt - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808