Rashica: "Möchte viel erreichen"

Kurzpässe am Montag

Rückrunden-Rakete und Laufwunder: Milot Rashica und Maximilian Eggestein (Foto: Heidmann).
Kurzpässe
Montag, 20.05.2019 // 13:27 Uhr

+++ Noch viel vor: Für Milot Rashica war die ausklingende Saison der Durchbruch. Neun Tore und fünf Assists steuerte der Kosovare bei, zudem traf er dreimal im Pokal. Vor allem in der Rückrunde zündete „die Rakete“ seinen Turbo. Acht seiner neun Treffer gelangen Rashica nach dem Jahreswechsel. „Nachdem ich zu Beginn einige Schwierigkeiten hatte, bin ich jetzt zufrieden. Wenngleich ich mit dem Team gerne unser Ziel erreicht hätte“, sagte der 22-Jährige nach dem 2:1-Heimsieg gegen Leipzig. Auch in den Augen Rashicas war die Saison 2018/19 sein Durchbruch. „Aber es ist noch nichts geschafft. Ich möchte noch viel erreichen in meiner Karriere. Dafür werde ich hart arbeiten.“ Man darf gespannt sein! +++

+++ Angekommen in der Liga: Und noch eine Offensivkraft hat sich in dieser Spielzeit weit nach vorne gespielt: Johannes Eggestein. „Ich habe mir vor der Saison vorgenommen, näher an die Startelf heranzukommen. Dieses Jahr hat das mit den ersten Startelfeinsätzen geklappt und ich konnte auch einige Tore und Vorlagen geben. Es freut mich, dass es so gut funktioniert hat“, sagt Eggestein mit Blick auf 13 Pflichtspiele, in denen er von Anfang an spielte. Insgesamt kam der 21-Jährige auf 28 Einsätze, in denen er fünfmal traf. +++

Dr. Philip Heitmann (Mitte) wurde am letzten Spieltag verabschiedet (Foto: WERDER.DE).

+++ Pferdelunge Eggestein: Keiner lief so viel wie Maximilian Eggestein. Unter den 470 eingesetzten Spielern aller 18 Bundesligisten legte Eggestein die größte Laufdistanz zurück. Exakt 409,23 Kilometer spulte er in 34 Einsätzen ab, und damit vier Kilometer mehr als Josua Kimmich auf Platz zwei. Dritter und Fünfter wurden mit Ludwig Augustinsson (401 Kilometer) und Davy Klaassen (381 Kilometer in 33 Einsätzen) übrigens weitere Werderaner. +++

+++ Abschied nach 15 Jahren: Die Abschiede von Max Kruse und Aron Jóhannsson bedachten die Werder-Fans am letzten Spieltag mit Applaus. Doch noch ein weiterer Werderaner sagte am Samstag "Auf Wiedersehen". Teamarzt Dr. Philip Heitmann hört im Sommer beim SV Werder auf - nach 15 Jahren. Von 2004 bis 2014 betreute Heitmann die U23 des SV Werder, 2014 wechselte er als Mannschaftsarzt zu den Bundesliga-Profis. Jetzt wird sich der 49-Jährige ganz seiner Praxis widmen. +++

+++ LZ-Quartett: Beim Testspiel in Papenburg konnten die Werder-Fans auch einen kleinen Blick in die Zukunft werfen. Insgesamt vier Akteure aus Werders U19 durften den Trip in den Norden mitantreten. Während U19-Kapitän Ilia Gruev und David Philipp bereits in der Startformation von Cheftrainer Florian Kohfeldt standen, kamen mit Luc Ihorst und Fred MC Mensah Quarshie zwei weitere Offensivkräfte im Laufe der Partie zum Einsatz. Und die Nachwuchstalente zeigten sich treffsicher. Sowohl David Philipp als auch Fred MC Mensah Quarshie, der in der abgelaufenen A-Junioren-Bundesliga-Saison mit 22 Treffern bester Werder-Torschütze war und Platz zwei in der Torjägerliste einnahm, trafen für die Grün-Weißen gegen Blau-Weiß Papenburg. +++

+++ Oldenburg folgt Papenburg: Vier Tore schenkten die Grün-Weißen den rund 4.000 Fans am Sonntagnachmittag im ostfriesischen Papenburg. Die Tore der Partie zeigt WERDER.TV auf dem offiziellen YouTube-Kanal (jetzt anschauen). Von Werder war es der Dank für die vielen Anhänger aus der Region, die den Klub das ganze Jahr unterstützt haben. Und am Montagabend folgt Teil zwei der „Dankesreise“. Dann gastiert Werder im Oldenburger Marschweg-Stadion. Anpfiff der Partie gegen den VfL Oldenburg ist um 18.15 Uhr (ab 18 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE). +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Füllkrug zurück: Zum Trainingsbeginn musste Niclas Füllkrug aussetzen. Der Neuzugang von Hannover 96 bekam nach der Anreise ins Zillertal eine individuelle Einheit verschrieben, doch zur ersten mannschaftstaktischen Einheit am Freitag stand der 26-Jährige schon wieder auf dem Feld. Ein anderer Stürmer der Grün-Weißen absolvierte dagegen ein individuelles Programm: Claudio Pizarro. Der...

05.07.2019

+++ Bekannt in der Bundesliga: Sieben Jahre lang spielte Niclas Füllkrug in seiner bisherigen Karriere für den SV Werder, zwei davon in der Bundesliga. Über die Stationen in Fürth, Nürnberg und Hannover, führte sein Weg in diesem Sommer wieder an die Weser. Ein Grund sei unter anderem auch der Wohlfühfaktor und die Fankultur, wie Füllkrug verriet. „Jeder, der im Weserstadion gespielt hat weiß,...

01.07.2019

+++ Füllkrug trainiert individuell: Niclas Füllkrug ist vorzeitig ins Training beim SV Werder eingestiegen. Am Montagmittag absolvierte der 26-Jährige eine individuelle Einheit mit Axel Dörrfuß. Damit ist Rückkehrer "Lücke" der erste Profi, der wieder auf dem Trainingsgelände der Grün-Weißen erschienen ist. Mit den Zusatzeinheiten will der Neuzugang von Hannover 96 topfit in die Saisonvorbereitung...

24.06.2019

+++ Pizarro, die Stilikone: Fußball, das war für Claudio Pizarro schon immer die Nummer eins. Doch der 40-jährige Peruaner frönt neben dem Kicker noch so manch einer anderen Leidenschaft: Pferderennen zum Beispiel, oder eine gepflegte Runde Golf zu spielen. In der Sommerpause konnte „Piza“ sich beidem hingeben, wie er strahlend auf seinem Instagram-Account präsentierte. Einigen ausgedehnten...

21.06.2019

+++ Los geht’s: Die Freude war riesengroß als Johannes und Maximilian Eggestein für den finalen Kader der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino nominiert wurden (zur Extrameldung). „Wir wollen uns natürlich für Olympia qualifizieren und darüber hinaus um den Titel mitspielen“, sagt Maximilian Eggestein, der erstmalig mit der Nationalmannschaft bei einem großen Turnier teilnimmt. Die...

17.06.2019

+++ Neuauflage: Vor 25 Jahren gewann der SV Werder Bremen den DFB-Pokal. Wynton Rufer, Andreas Herzog und Dietmar Beiersdorfer besiegelten den 3:1-Erfolg über den damaligen Zweitliga-Absteiger Rot-Weiß Essen. Es war der dritte Gewinn des Pokals nach 1961 und 1991. Nun will der RWE "Revanche" nehmen: Am Samstag, 20.07.2019, spielen die Traditionsmannschaften von Grün-Weiß und Rot-Weiß die...

14.06.2019

+++ In der Fangunst vorne: Milot Rashica ist Werders „Spieler der Saison“. Das haben die Fans der Grün-Weißen in einem Voting auf Facebook entschieden. Der 22-jährige Kosovare war dank einer Leistungsexplosion Werders Wunderwaffe in der Rückrunde. Mit neun Treffern und fünf Toren in der Bundesliga sowie drei weiteren Treffern und einem Assist im DFB-Pokal war er Werders zweiterfolgreichster Scorer...

11.06.2019

+++ Good Sportsmanship: Josh Sargent hat es nicht in finalen Kader der USA für den Gold-Cup geschafft. Zwar konnte sich der Werderaner beim 0:1 gegen Jamaika 90 Minuten lang beweisen (zur Extrameldung), doch letztendlich reichte es nicht für eine Nominierung durch Nationaltrainer Gregg Berhalter. Am Donnerstag wendete sich der Stürmer via Twitter an seine Teamkollegen und Fans: „Leider habe ich es...

07.06.2019