Umbau im Sommer

Florian Kohfeldt will im Sommer rund ums Team einige bauliche Veränderungen vornehmen (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 13.05.2019 // 17:44 Uhr

Florian Kohfeldt hat bei den Grün-Weißen für zahlreiche Veränderungen gesorgt – für ganz augenscheinliche, die Wochenende für Wochenende auf dem Feld zu sehen sind, und für Neuerungen hinter den Kulissen. Auch für den kommenden Sommer plant der Werder-Coach mit seinem Team Veränderungen, wie er mit Blick auf die anstehende Sommerpause durchblicken ließ. „Im Inneren des Weser-Stadions wird einiges umgesetzt“, verrät Kohfeldt.

Konkret meint der Cheftrainer damit vor allem die Erweiterung des Kraftraums sowie einen Teilumbau des Kabinentrakts. „Wir sind schon sehr ordentlich aufgestellt, aber zum Beispiel bei den Besprechungsräumen haben wir noch Verbesserungspotential. In die entsprechenden Räume Atmosphäre hineinzubekommen, ist schon schwierig. Da schweben mir einige Dinge vor, die wir besser machen wollen“, so Kohfeldt, der wie immer einen ganzheitlichen Blick auf die Arbeit von Trainerteam, Funktionsstab und Mannschaft hat.

Zwei Stockwerke über der Kabine entsteht im Sommer ein Trainingsraum für Kognition. Hier ist der SV Werder in den Augen des Cheftrainers bereits „gut aufgestellt“. Im Bereich der Individualanalyse, der auf den Spieler zugeschnittenen Trainingsauswertung und Spielvorbereitung, soll es dagegen Veränderungen geben. „Das machen wir bis dato immer in unserem Büro“, erklärt Kohfeldt. „Verbesserungen in diesen Bereichen bringen uns sehr schnell weiter. Es geht darum, ein paar grundsätzliche Ideen weiterzudenken und die kleinen Details zu verbessern, um die Entwicklung der Mannschaft voran zu bringen.“