Claudio Pizarro wird mit einem Bambi ausgezeichnet

Pizarro erhält den Preis in der Kategorie "Sport"

Claudio Pizarro hat in Berlin einen Bambi in der Kategorie "Sport" erhalten (Foto: Hubert Burda Media).
Profis
Freitag, 16.11.2018 // 21:37 Uhr

Werder-Stürmer Claudio Pizarro wurde am Freitagabend im Berliner Stage Theater mit dem Bambi in der Kategorie "Sport" ausgezeichnet. Die Trophäe überreichte ihm Fußball-Legende Paul Breitner. Mit bislang 455 Bundesligaeinsätzen und 194 Toren prägt der Peruaner die Bundesliga wie kaum ein anderer ausländischer Spieler in der Geschichte des deutschen Fußballs. Der Werder-Stürmer reiht sich mit dem Preis in einen elitären Kreis von Sportlern wie Bastian Schweinsteiger, Angelique Kerber und den Klitschko-Brüdern ein, die in den vergangenen Jahren ebenfalls mit einem Bambi in dieser Kategorie ausgezeichnet wurden.

Auch Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt zieht den Hut vor Claudio Pizarro. „Wenn ein Sportler so eine bedeutende Auszeichnung bekommt, dann ist es ein Zeichen für die grandiose Leistung einer Karriere“, erklärte Kohfeldt. Für den SVW ist die Verleihung etwas Besonderes, denn Pizarro ist der erste Spieler der Vereinsgeschichte, der einen Bambi in Empfang nehmen darf. „Natürlich ist es auch für Werder schön solch einen Preisträger in der Mannschaft zu haben. Aber in erster Linie gilt dieser Preis Claudio persönlich und das hat er sich auch mehr als verdient“, honorierte Florian Kohfeldt.

Ich möchte mich vor allem bei meiner Familie für die Unterstützung bedanken
Claudio Pizarro

Claudio Pizarro bedankte sich in erster Linie für die Unterstützung seiner Familie. „Manchmal, wenn ich von einem Spiel nach Hause komme und wir verloren haben, dann bin ich etwas sauer. Aber dann ist meine Familie immer für mich da. Dafür möchte ich mich heute herzlich bedanken“, so Pizarro. Der Stürmer sprach auch seinen vielen Kollegen einen Dank aus und würdigte seine Trainer,  von denen er „immer sehr viel lernen konnte.“