Die Startelf: Kein Grund für Veränderungen

Nuri Sahin erstmals im Bundesliga-Kader

Florian Kohfeldt vertraut seiner Anfangsformation aus dem Frankfurt-Spiel (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 16.09.2018 // 14:32 Uhr

‘Never change a winning team’! So lautet das Motto von Florian Kohfeldt am dritten Bundesliga-Spieltag. Wenn ab 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker) im Weser-Stadion die Partie gegen den 1. FC Nürnberg angepfiffen wird, vertraut der Cheftrainer des SV Werder der identischen Startelf, die am vergangenen Spieltag einen 2:1-Auswärtserfolg gegen Eintracht Frankfurt einfahren konnte.

Jiri Pavlenka, der gegen die SGE verletzt ausgewechselt werden musste, ist wieder fit und steht wie gewohnt von Beginn an im Kasten der Grün-Weißen. Dagegen ist Sebastian Langkamp verletzungsbedingt nicht im Kader (siehe Extrameldung). Zum ersten Mal bei einem Pflichtspiel mit dabei ist dafür Nuri Sahin. Die Nummer 17 des SVW nimmt ebenso wie der Siegtorschütze des vergangenen Spiels, Milot Rashica, auf der Bank Platz.

Die Startelf: Pavlenka, Augustinsson, Osako, Harnik, Kruse, Veljkovic, Moisander, Gebre Selassie, Klaassen, M. Eggestein, Bargfrede.

Ersatzbank: Plogmann – Pizarro, Kainz, Rashica, Sahin, J. Eggestein und Friedl.

Zum betway Live-Ticker