Bargfrede belastet voll, Entwarnung bei Johannsson

Positives Personalupdate vor dem Wolfsburg-Spiel

Philipp Bargfrede kann auf einen Einsatz am Sonntag gegen Wolfsburg hoffen (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 09.02.2018 // 14:18 Uhr

Positives hatte Cheftrainer Florian Kohfeldt im Rahmen der turnusmäßigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg in puncto Personal zu berichten. Der zuletzt ausgefallene Philipp Bargfrede steht dem SV Werder im Trainingsbetrieb wieder vollständig zur Verfügung, während Aron Johannsson aller Voraussicht nach beim Abschlusstraining wieder mit seinen Kollegen auf der Wiese stehen wird.

„Philipp hat die letzten Tage sehr gut genutzt und wird heute ganz normal belasten“, freute sich Kohfeldt über die Rückkehr seiner Nummer 44. Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen Bayer Leverkusen, Aron Johannsson, ist nach seiner verletzungsbedingten Auswechselung zur Halbzeit in der Partie bei der Werkself ebenfalls auf dem Weg der Besserung. „Aron wird heute noch individuell trainieren, aber planmäßig wird er morgen am Abschlusstraining teilnehmen“, so Kohfeldt. Auch Jerome Gondorf hat seine leichten Probleme, die ihn unter der Woche plagten, überstanden. Sein Einsatz am Sonntag sei aber nicht gefährdet.

Unterdessen befindet sich Justin Eilers in der letzten Reha-Phase nach seinem Kreuzbandriss. Der Angreifer absolvierte im Laufe der Woche bereits erste Teile der Einheit mit der Profi-Mannschaft. Kurzfristig wird Eilers zwischen dem Trainingsbetrieb der U23 und den Profis pendeln. Nach der erfolgreichen Re-Integration in die Teameinheiten, ist Eilers erstmal für Einsätze in der U23 eingeplant. „Für Justin ist es jetzt erstmal wichtig, dass er komplett fit wird. Dann kann er sich über Einsätze in der U23, das wird erstmal seine Bühne sein, natürlich auch wieder für höhere Aufgaben empfehlen“, erklärte Kohfeldt. Wann genau der Angreifer sein Comeback im Trikot des SVW feiern wird, bleibt indes abzuwarten.