"Oeler" goes Olympia

Kurzpässe am Mittwoch

Fokus Olympia: Eric Oelschlägel wird am Samstag mit dem DFB-Aufgebot nach Rio reisen (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Mittwoch, 27.07.2016 // 15:18 Uhr

+++ Oelschlägel auf Abruf dabei: Das Abenteuer Olympia für den 20-jährigen Eric Oelschlägel beginnt. Am Donnerstag startet das DFB-Team mit einer dreitägigen Vorbereitung in Frankfurt, bevor am Samstag der Flug nach Brasilien geht. Als dritter Torhüter ist "Oeler" zwar nicht im 18-Mann-Kader, steht aber im Falle einer Verletzung auf Abruf bereit. Der Schlussmann zeigt sich mit seiner Rolle als Ergänzungskeeper dennoch zufrieden: „Ich stehe zwar nicht im Kader, bin aber trotzdem ein Teil der Mannschaft und trainiere ganz normal mit. Ich werde bei den Spielen auf der Bank sitzen. Zwar nicht als Kaderspieler, aber moralisch hinter dem Team.“ Der Werder-Torhüter freut sich, ein Teil der Olympia-Geschichte zu sein. „Ich habe mich zunächst sehr über den Anruf des DFB gefreut, und alles erst ein paar Tage später realisiert. Die Freude ist sehr groß. Dass ich sowas miterleben darf, das können nicht viel deutsche Torhüter erleben.“
Alleine abreisen musste Oelschlägel immerhin nicht. Auch Dr. Hubertus Hess-Grunewald hat sich auf den Weg aus dem Zillertal gemacht. Werders Präsident verbrachte die vergangenen Tage bei der Mannschaft und machte sich einen Eindruck von der Arbeit im Trainingslager. Nun reist Hess-Grunewald wieder zurück nach Bremen. +++

+++ Finnisches Debüt im Werder-Trikot: Niklas Moisander gab am Dienstagabend beim torlosen Testspiel gegen Huddersfield Town sein Debüt für Werder Bremen. Gegen den englischen Zweitligisten kam der Abwehrspieler über 45 Minuten zum Einsatz und hinterließ im Gespann mit Zimmer-Kollege Luca Caldirola einen stabilen Eindruck in der Innenverteidigung. Auch Werders Geschäftsführer Sport, Frank Baumann zeigt sich über den ersten Einsatz des 30-Jährigen zufrieden: „Niklas hat das sehr souverän gemacht - viel organisiert und dirigiert, von hinten versucht das Spiel aufzubauen. Für den ersten Einsatz war das absolut in Ordnung“, so Baumann. +++ 

+++ Werder-Trio trainiert individuell: Die beiden angeschlagenen Südamerikaner Claudio Pizarro und Santiago García mussten gegen Huddersfield wegen muskulärer Probleme aussetzen. Beide trainierten auch am Mittwochvormittag individuell. Pizarro konnte zumindest ein paar Laufrunden drehen, Garcia stand hingegen nicht auf dem Platz und absolvierte abseits des Trainingsplatzes eine dosierte Trainingseinheit. Nach den ersten Einsatzminuten im Test gegen Huddersfield führte Niklas Moisander ebenfalls ein dosiertes Training durch. +++

+++ Wieses Kurzbesuch: Gegen Huddersfield Town war auch Werders ehemalige Nummer eins Tim Wiese dabei. Der 34-Jährige verbringt derzeit seinen Urlaub am Walchsee, rund 80 Kilometer vom Werder-Trainingslager entfernt. Am Dienstagabend schaute Wiese zur Freude der rund 1000 Zuschauer in Zell am Ziller vorbei und verfolgte vom Dach der angrenzenden Schule den Test im Parkstadion. +++

+++ Von Spanien ins Zillertal: Jürgen Born, ehemaliger Vorstandsvorsitzende des SV Werder, war zu Besuch im Trainingslager in Zell am Ziller. Bevor der 75-Jährige aus seinem Urlaub in Spanien nach Bremen reiste, machte er noch einen kleinen Abstecher ins Zillertal und guckte sich die Werder-Profis an. Schon am Montag traf Born im Zillertal ein und nahm gleich am Abend an der Sponsorenveranstaltung teil. +++

+++ Kurze Spiele für den guten Zweck: Am Samstag, den 30.07.2016, ab 10 Uhr findet der 1. ÖVB-Speedsoccer-Cup in der Pauliner Marsch statt. Gespielt wird in kurzen Spielen auf den Kunstrasenplätzen 13 und 14 am Weser-Stadion. Die Einnahmen durch Startgeld und Gastronomie unterstützen das WERDER BEWEGT-Projekt "Spielraum". Hier gibt es alle weiteren Informationen zum Fußballturnier. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Kein Sieg: Am Donnerstag standen für Johannes Eggestein, Milot Rashica und Marco Friedl die nächsten Länderspiele auf dem Plan. Milot Rashica war mit der Nationalmannschaft Kosovos in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark gefordert. Der Stürmer startete von Beginn an und bekam 45 Minuten Einsatzzeit. Die Partie endete nach einem hochklassigen Spiel mit 2:2. Ebenfalls kein Sieg gab es für die...

22.03.2019

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019