Gebre Selassie trifft, Delaney siegt

Nationalspieler im Einsatz

Traf für Tschechien im zweiten Qualifikationsspiel in Folge: Theodor Gebre Selassie (Archivfoto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 11.06.2017 // 08:31 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Getroffen und doch nicht gewonnen. So lässt sich der Länderspieleinsatz von Theodor Gebre Selassie am Samstagabend zusammenfassen. Der Tscheche brachte sein Heimatland im Duell mit Norwegen nach 36 Minuten in Führung, am Ende reichte es aber nur zu einem 1:1-Unentschieden. 

Für Gebre Selassie, der als Linksverteidiger über die komplette Spielzeit zum Einsatz kam, war es bereits das zweite Tor in der laufenden WM-Qualifikation. Durch das Remis vergrößerte sich allerdings der Rückstand Tschechiens in Gruppe C auf den Tabellenzweiten Nordirland auf vier Zähler.

Wie Gebre Selassie absolvierte auch Thomas Delaney am Samstag seien letzte Partie für diese Saison. Nach dem 3:1-Sieg Dänemarks in Kasachstan kann Werders Mittelfeldakteur beruhigt in den Sommerurlaub fahren. Wie schon beim Testspiel gegen Deutschland stand Delaney erneut in der Startelf und spielte durch. Dänemark rangiert mit zehn Zählern nach sechs Begegnungen punktgleich mit Montenegro auf Platz drei der Gruppe E.

Am Sonntagabend endet dann auch für Niklas Moisander (mit Finnland gegen die Ukraine, 18 Uhr) sowie Zlatko Junuzovic, Florian Grillitsch und Florian Kainz (mit Österreich gegen Irland, 18 Uhr) eine lange Saison.