Zum Auftakt gegen Zweitligist Adana Demirspor

Werder trifft direkt nach Ankunft im Trainingslager im Regnum Sports Center auf Adana Demirspor (Foto: WERDER.DE).
Profis
Mittwoch, 06.01.2016 // 16:39 Uhr

Von Steffen Wunderlich

Raus aus dem Flieger, ab auf den Platz! Das ist der Plan für die Werder-Profis am Donnerstag, 07.01.2016. Denn nur wenige Stunden nach der Ankunft im Trainingslager im türkischen Belek treten die Grün-Weißen zum ersten von insgesamt vier Testspielen an. Um 18.30 Uhr kommt es im Regnum Carya Sports Center zum ersten Mal in Werders Vereinsgeschichte zu eine Duell mit Adana Demirspor. Die Partie gegen den türkischen Zweitligisten kann live für Abonnenten auf WERDER.TV und ab 18.15 Uhr auch im Live-Ticker auf WERDER.DE verfolgt werden. 

Die Universitätsstadt Adana liegt im Süden der Türkei und hat mehr als 1,6 Millionen Einwohner. Der Sportverein Adana Demirspor wurde hauptsächlich durch seine Fussballabteilung bekannt. Die Profi-Mannschaft spielte insgesamt 17 Spielzeiten in der Süper Lig, der ersten türkischen Liga. In der ewigen Tabelle der Süper Lig belegt Adana den 24. Rang. 1989 musste der Verein mit einer 0:10-Niederlage gegen Besiktas Istanbul einen Negativrekord der Süper Lig einstecken, der bis heute anhält.

Fatih Terim und die "blauen Blitze"

Adanas Angreifer Mickaël Poté spielte von 2011 bis 2014 für Dynamo Dresden (Foto: nph).

Aktuell spielt Adana Demirspor, die 1940 als Betriebssportverein der örtlichen Niederlassung der staatlichen Eisenbahngesellschaft gegründet wurde, in der zweiten türkischen Liga. Dort belegen die „Mavi Simsekler", zu Deutsch die "blauen Blitze", den vierten Tabellenplatz.

Zu den bekanntesten Ex-Spielern des Vereins gehört Fatih Terim. Der aktuell zum dritten Mal amtierende türkische Nationaltrainer spielte von 1963 bis 1974 für Adana. Aus dem aktuellen Kader dürfte den deutschen Fussball-Fans vor allem Mickaël Poté bekannt sein. Der Angreifer spielte von 2011 bis 2014 für Dynamo Dresden. Der heute 31-Jährige erzielte für die Sachsen in 86 Pflichtspielen 22 Tore. Auch in der laufenden Saison zeigt sich der Franzose wieder torgefährlich. In bisher 17 Partien traf er bereits zwölf Mal.

Mit einem guten Spiel kann die Mannschaft von Cheftrainer Viktor Skripnik einen erfolgreichen Start ins Wintertrainingslager 2016 hinlegen. Kapitän Clemens Fritz weiß, worauf es in den kommenden Partien ankommt. "Wir haben in den vergangenen Partien phasenweise gut gespielt. Jetzt müssen wir es schaffen die Leistung 90 Minuten kostant abzurufen", so der 36-Jährige. Dafür ist der Test gegen Adana Demirspor ein guter Anfang.

Für alle daheimgebliebenen Fans überträgt WERDER.TV die Partie live und in voller Länge für Abonnenten. Das Abo, das für sechs oder zwölf Monate gebucht werden kann, ist sowohl online als auch als Gutschein in der WERDER Fan-Welt erhältlich.