"Mini-Finale" zum Jahresabschluss

Im letzten Duell mit Frankfurt gewannen Janek Sternberg und die Grün-Weißen im Weser-Stadion mit 1:0 (Foto: nph).
Profis
Donnerstag, 17.12.2015 // 14:47 Uhr

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE

Zum 34. Mal treten die Grün-Weißen in diesem Jahr zu einem Bundesligaspiel an. Noch ein letztes Mal heißt es für die Werder-Profis: laufen, kämpfen und beißen. Nach dem Erfolg im DFB-Pokal-Achtelfinale steht am Samstag ab 15.30 Uhr bei Eintracht Frankfurt ein letztes Mal im Jahr 2015 der Liga-Alltag auf dem Plan.

Was für einen Erfolg in der Mainmetropole spricht, welcher Werderaner an Frankfurt besonders gute Erinnerung hat und was Skripnik vom Spiel gegen die Eintracht erwartet, hat WERDER.DE zusammengetragen.

Wussten Sie schon, dass...

... die Grün-Weißen auswärts besonders gut drauf sind? Bremen holte in der Liga elf der 15 Zähler auswärts und liegt damit auf Platz acht der Auswärtstabelle. Zuletzt feierte das Team wettbewerbsübergreifend in den letzten fünf Auswärtsspielen drei Siege und ein Unentschieden.

Unter der Woche konnte Werder im Pokal in Gladbach erneut auswärts jubeln (Foto: nph).

... Cheftrainer Viktor Skripnik der Partie besondere Bedeutung beimisst? "Es ist ein ganz wichtiges Spiel für uns, vielleicht ist es für den Kopf ein Mini-Finale. Die Mannschaft hat mit dem Sieg in Gladbach viel Selbstvertrauen geholt. Wir wollen jetzt unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause gehen. Wir können gegen Frankfurt alles geben, keiner muss sich seine Kraft für die Zukunft aufsparen", so der Coach auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag.

... die Grün-Weißen in der Bilanz gegen Frankfurt die Nase vorn haben? Beide Teams treffen zum 91. Mal in der Bundesliga aufeinander. Werder gewann dabei 39 der bisher 90 Begegnungen gegen die Eintracht und spielte 19-mal unentschieden.

... die Eintracht eine Negativ-Serie hat? Frankfurt ist von allen Bundesligisten aktuell am längsten sieglos. Das Team von Trainer Armin Veh ist seit sechs Spielen sieglos und kassierte zuletzt vier Niederlagen in Folge (erstmals seit Oktober/November 2014).

... Anthony Ujah einen Lauf hat? Der Nigerianer erzielte in den letzten vier Pflichtspielen drei Tore. Mit dem Treffer zur zwischenzeitlichen 4:2-Führung im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Gladbach erzielte Werders-Toptorschütze sein nunmehr zehntes Saisontor.

... es ein Wiedersehen auf beiden Seiten gibt? Werder-Keeper Felix Wiedwald spielte vor seiner Rückkehr an die Weser von 2013 bis 2015 für Eintracht Frankfurt und stand dabei 11-mal als Vertreter von Kevin Trapp im Tor. Eintrachts Aleksandar Ignjovski stand hingegen von 2011 bis 2014 für Werder in 61 Partien auf dem Feld. Der defensive Mittelfeldspieler erzielte dabei ein Tor.

Torsten Frings erzielte 2009 gegen Frankfurt einen Doppelpack (Foto: nph).

... Co-Trainer Torsten Frings gute Erinnerungen an Frankfurt hat? Der heute 39-Jährige erzielte im Mai 2009 innerhalb von fünf Minuten einen Doppelpack. Mit dabei war auch Torjäger Claudio Pizarro. Der Peruaner traf zum 4:0-Zwischenstand. Werder gewann am Ende deutlich mit 5:0 (Zum Spielbericht).

... Claudio Pizarro gegen Frankfurt gut drauf ist? Der 37-Jährige spielte in seiner Karriere bisher 15 Mal gegen die Eintracht und traf dabei sieben Mal. Im Werder-Trikot fällt die Statistik noch deutlich positiver aus. Sieben Mal lief der Peruaner in grün-weiß gegen die Frankfurter auf und erzielte dabei fünf Tore.

... auch dieses Match im Live-Ticker auf WERDER.DE und mobil auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das Club-Media-Team live aus der Commerzbank-Arena und wird 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

... das Werder-Tippspiel auch gegen Eintracht Frankfurt läuft? Unter dem Motto "Tippe gegen unsere Stadionsprecher" können alle grün-weißen Fans zeigen, dass sie echte Fußball-Experten sind. An jedem Spieltag winken dabei tolle Preise. Wenn ihr es "Arnie" und "Stolli" zeigen wollt, meldet euch einfach hier an.