11:0! Werder siegt beim Testspiel-Auftakt in Neuruppin

Torhungrig: Franco Di Santo erzielte beim 11:0-Sieg über den MSV Neuruppin binnen elf Minuten einen Hattrick (Foto: nph).
Profis
Samstag, 04.07.2015 // 19:01 Uhr

Von Michael Runge

Ein Sieg zum Testspiel-Auftakt! Der SV Werder hat sich mit einem deutlichen 11:0-Sieg über den MSV Neuruppin aus der Sommerpause zurückgemeldet. Bei schwülheißen Temperaturen um 36 Grad sahen die rund 2.200 Zuschauer im Neuruppiner Volkspark-Stadion eine unterhaltsame Partie. Auf Seiten der Grün-Weißen waren besonders die beiden Stürmer Franco Di Santo und Anthony Ujah in Torlaune.

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Viktor Skripnik ließ gegen den MSV Neuruppin zwei Mannschaften spielen. Jedes Team spielte jeweils eine Halbzeit. Somit konnte jeder Spieler bei den extremen Temperaturen alles aus sich herausholen. Da Werders neuer Torwart Felix Wiedwald individuell trainierte und nicht dabei war (wird gegen Hansa Rostock 90 Minuten spielen), standen Eric Oelschlägel und Tom Pachulski im Tor. Die beiden weiteren Neuzugänge, Anthony Ujah und Ulisses Garcia, feierten im zweiten Durchgang zu ihrer Premiere im Werder-Trikot.

Di Santo mit lupenreinem Hattrick

Zurück auf dem Platz: Melvyn Lorenzen bot in Neuruppin eine starke erste Halbzeit (Foto: nph).

4. Minute: Franco Di Santo gibt den ersten Torschuss der Grün-Weißen ab. Sein Versuch landet allerdings deutlich über dem Tor von Neuruppins Torhüter Wilke.

9. Minute: Das war knapp! Neuruppin stürmt mit einem stark vorgetragenen Angriff in Richtung des Tores von Eric Oelschlägel. Am Ende schließt Tom Techen ab und trifft den Pfosten. Um ein Haar die Führung für die Gastgeber. Den Nachschuss blockt Marnon Busch mit dem Hinterteil.

16. Minute: Nachdem Franco Di Santos erster Versuch noch weit über dem Tor landete, macht der Stürmer es nun besser und trifft zur Führung für das Team von Viktor Skripnik. Nach einer Hereingabe nimmt der Argentinier den Ball direkt und markiert das 1:0 für den SV Werder! Es ist das erste Tor der neuen Saison!

21. Minute: Erneut trifft Di Santo! Durch einen strammen Schuss erzielt der Stürmer das 2:0 für die Jungs von der Weser. MSV-Keeper Wilke bekommt die Hände bei diesem satten Strahl nicht schnell genug hoch. Da scheint jemand in Torlaune zu sein.

25. Minute: Trinkpause! Bei 36 Grad Celsius ist das vernünftig.

27. Minute: Das ging schnell! Di Santo trifft zur 3:0-Führung und erzielt damit binnen elf Minuten einen lupenreinen Hattrick! Nach einer feinen Hereingabe von Melvyn Lorenzen muss der Argentinier nur noch den Fuß hinhalten, lässt sich diese Gelegenheit natürlich nicht nehmen und erzielt seinen dritten Treffer am heutigen Abend.

36. Minute: Es gibt auch noch andere Spieler, die Tore erzielen können! Nach einer schönen Flanke von Maximilian Eggestein hat der aufgerückte Innenverteidiger Assani Lukimya keine Probleme und trifft per Kopf zum 4:0 für Werder!

Blitzstart im zweiten Durchgang

Pure Freude: Anthony Ujah erzielte beim Testspiel gegen Neuruppin seinen ersten drei Treffer im Werder-Trikot (Foto: nph).

47. Minute: Nach der Halbzeit geht es munter weiter. Mateo Pavlovic nutzt seine Körpergröße optimal aus und trifft per Kopf zum 5:0 für den SV Werder!

51. Minute: Der nächste Treffer! Anthony Ujah mit dem Tordebüt im Werder-Trikot! Ein Doppelpass von Ayicek und Bartels führt bis zur Grundlinie, dann schiebt der Neuzugang eiskalt ein. Es steht 6:0 für die Grün-Weißen.

52. Minute: Nur eine Minute später lupft Julian von Haacke gekonnt ein. Der Youngster bleibt vor MSV-Keeper eiskalt und erzielt mit ganz feinem Fuß das 7:0 für die Mannschaft von Cheftrainer Viktor Skripnik.

64. Minute: Und das achte Tor für Werder! Dieses Mal darf sich Bartels in die Torschützenliste eintragen. "Finte" schiebt lässig ins lange Eck, nachdem er den Ball zuvor durchgesteckt bekommen hat und trifft zum 8:0.

70. Minute: Zum zweiten Mal bittet Schiedsrichter Andy Stolz zur Trinkpause. Die Spieler freut's!

83: Minute: Ujah zum zweiten! Werders neuer Stürmer trifft in bester Mittelstürmer-Manier zum 9:0.

86. Minute: Zweistellig! Levent Aycicek schraubt das Ergebnis kurz vor Schluss noch einmal in die Höhe und trifft zum 10:0 für den SVW.

88. Minute: Anthony Ujah macht es seinem Sturm-Partner Franco Di Santo gleich und erzielt mit seinem dritten Treffer den 11:0-Endstand!

Fazit: Der SV Werder ist mit einer eindrucksvollen Leistung aus der Sommerpause zurückgekehrt. Trotz der anstrengenden Trainingseinheiten in den Tagen zuvor haben die Werder-Profis jeweils 45 Minuten alles aus sich herausgeholt und auch in der Höhe verdient mit 11:0 gegen aufopferungsvolle Neuruppiner gewonnen. 

Stimmen zum Spiel und das Stenogramm

Neben Anthony Ujah konnte sich auf Fin Bartels gegen Neuruppin in die Torschützenliste eintragen (Foto: nph).

Viktor Skripnik zur Partie: "Jeder hat trotz den intensiven Tagen heute sein bestes gegeben. Ich bin zufrieden mit jedem meiner Jungs und wie er die 45 Minuten bestritten hat. Leider hat sich Lukas Fröde einen Nasenbeinbruch zugezogen - das ist sehr schade."

Viktor Skripnik zu Anthony Ujah: "Jeder konnte sehen, dass er keine hektischen Sachen macht und immer den Kopf oben hat. Er hat mir sehr gut gefallen."

Anthony Ujah über seine ersten Treffer im Werder-Trikot: "Es war eine sehr intensive Woche und das heute war eine sehr gute Einheit, ein guter Schritt. Die Tore machen mich stolz und sind gut für mein Selbsvertrauen. Ich hoffe es geht so weiter. Aber wichtiger ist die Abstimmung mit meinen Kollegen, die jeden Tag besser wird."

Stenogram:

MSV Neuruppin:
Wilke (47. Fraufarth) - Schmock (47. Skrupke), Logins, Michaelis (51. Japs), Weckwerth, Lemke, Zielasko, Riehl (51. Grashoff), Techen (51. Riehl)

Werder Bremen:
1. Halbzeit: Oelschlägel - Busch, Lukimya, Caldirola, Sternberg, Bargfrede, Makiadi, Kroos, Eggestein, Di Santo, Lorenzen
2. Halbzeit: Pachulski, Zander, Hüsing, Pavlovic, Garcia, Fröde, Fritz, von Haacke, Aycicek, Bartels, Ujah

Tore: 1:0 Di Santo (16.), 2:0 Di Santo (21.), 3:0 Di Santo (26.), 4:0 Lukimya (36.), 5:0 Pavlovic (47.). 6:0 Ujah (51.), 7:0 von Haacke (52.), 8:0 Bartels (64.), 9:0 Ujah (83.), 10:0 Aycicek (86.), 11:0 Ujah (88.)

Schiedsrichter: Andy Stolz

Zuschauer: 2.200 Zuschauer

Eine ausführliche Zusammenfassung des Testspiels gibt es auf WERDER.TV.

Von Michael Runge