Last-Minute-Sieg: Werder mit 3:1-Erfolg in Hoffenheim

Grenzenloser Jubel: Auf Vorlage von Pizarro erzielte Ujah den gefeierten Treffer zum 2:1 kurz vor Schluss (Foto: nordphoto)
Profis
Sonntag, 13.09.2015 // 17:30 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Hoffenheim bleibt der Lieblingsgegner des SV Werder Bremen. Mit einem Last-Minute-Doppelpack sichern sich die Grün-Weißen einen 3:1-Erfolg (1:0) im Kraichgau. Zwei Tore von Zlatko Junuzovic (45./93.) und ein Treffer von Anthony Ujah (92.) brachten die drei Punkte. Für die Hausherren hatte der eingewechselte Vargas kurz nach der Pause ausgeglichen (49.).

Aufstellung und Formation: Viktor Skripnik musste seine Mannschaft im Vergleich zum Heimspielerfolg gegen Borussia Mönchengladbach auf einer Position umstellen. Für den verletzten Philipp Bargfrede rückte Felix Kroos in die Anfangsformation. Werder-Rückkehrer Claudio Pizarro nahm zunächst auf der Ersatzbank Platz.

Viel Spielkontrolle und ein Tor mit dem Pausenpfiff

Antreiber und Torschütze: Zlatko Junuzovic brachte die Grün-Weißen in Führung (Foto: nph).

7. Minute: Gleich mit der ersten Szene wird es brandgefährlich. Nach einem Foul an Fritz gibt es Freistoß am Hoffenheimer Strafraum. Junuzovic zirkelt den Ball in Richtung Fünfmeterraum, wo Jóhannsson zum Kopfball hochsteigt. Sein Versuch geht aber knapp am Tor vorbei.

20. Minute: Die zweite Torchance gibt es wieder nach einer Standardsituation. Junuzovic schlägt einen Eckball auf den kurzen Pfosten, wo Santiago Garcia den Ball auf Lukimya verlängert. Doch Werders Innenverteidiger kommt mit dem Kopf nicht richtig hinter den Ball und setzt ihn über das Tor.

27. Minute: Ujah leitet einen schnellen Gegenangriff ein und schickt Jóhannsson über links, der am Strafraum auf Junuzovic zurücklegt. Werders Nummer 16 nimmt von der Strafraumkante Maß und zirkelt den Ball knapp am langen Pfosten vorbei.

30. Minute: Nach einem Konter über Fritz und Jóhannsson kommt erneut Junuzovic an den Ball. Im Versuch Kaderabek aussteigen zu lassen, rutscht er aus und wird vom Tschechien am Kopf getroffen. Nach kurzer Behandlungspause geht es zum Glück für ihn weiter.

38. Minute: Jetzt hat auch Anthony Ujah seinen ersten Torschuss des Spiels. Doch sein Versuch aus knapp 20 Metern ist kein Problem für TSG-Schlussmann Baumann.

41. Minute: Die erste nennenswerte Chance für die Hausherren. Doch der Schuss von Schär geht deutlich über das Tor von Felix Wiedwald.

45. Minute: Mit dem Pausenpfiff die Führung für die Grün-Weißen! Gebre Selassie flankt von rechts auf Ujah. Werders Sturmspitze legt auf Junuzovic ab, der am Sechszehner lauert und direkt abzieht. Der Schuss von ‚Juno' schlägt unhaltbar direkt neben dem Pfosten ein.

Entscheidung fällt in der Nachspielzeit

Wie immer sehr agil: Ulisses Garcia im Zweikampf mit Hoffenheims Kaderabek (Foto: nph).

49. Minute: Tor für Hoffenheim. Die zweite Hälfte hat kaum begonnen, da fällt der Ausgleich. Der eingewechselte Vargas wird geschickt und lässt Felix Wiedwald keine Chance.

52. Minute: Die Grün-Weißen stecken nicht zurück. Erst Jóhannsson mit einer Möglichkeit, die zur Ecke geblockt wird. Beim anschließenden Eckstoß kommt Lukimya zum Schuss, doch die Hoffenheimer können klären.

55. Minute: Schär zieht aus 20 Metern ab und zwingt Wiedwald zur Parade.

65. Minute: Ulisses Garcia mit einem nächsten Abschluss. Junuzovic steckt auf den Youngster durch, doch Süle ist im letzten Moment dazwischen.

82. Minute: Für die Schlussphase kommt Claudio Pizarro für Ulisses Garcia.

84. Minute: Ein langer Ball von Vestergaard auf Fin Bartels, der auf Baumann zu stürmt. In der Mitte sieht er Pizarro, doch Schär passt auf und klärt in höchster Not.

90+2. Minute: DAS GIBT ES NICHT! Pizarro mit dem Assist und Ujah mit dem Siegtor in der Nachspielzeit. Der Peruaner spitzelt die Kugel auf 'Toni', der den Ball an Baumann vorbei ins Tor schiebt. UNFASSBAR!

90+3. Minute: Junuzovic legt noch einen nach!! Mit der letzten Szene des Spiels bezwingt er Baumann zum 3:1-Endstand.

Fazit: Von Anpfiff weg war der SV Werder drin in der Partie und machte die Räume für die Hausherren eng. Die Grün-Weißen beherrschten das Spielgeschehen und ließen im ersten Durchgang nicht eine echte Torchance für die Hoffenheimer zu. Mit der letzten Aktion vor der Halbzeit erzielte Junuzovic die hochverdiente Führung. Nach dem schnellen Ausgleich durch Vargas entwickelte sich im zweiten Durchgang eine zerfahrene Partie. Erst in der Nachspielzeit entschied der SV Werder durch Ujah und erneut Junuzovic das Spiel.

Die Stimmen und Zusammenfassungen zur Partie auf WERDER.TV und WERDER.DE folgen im Laufe des Abends!