Länderspiel-Roundup: Gebre Selassie besteht Härtetest

Debüt für Lorenzen, Arbeitssieg für Junuzovic

Theodor Gebre Selassie gewann mit Tschechien gegen Russland (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 02.06.2016 // 11:46 Uhr

Von Maximilian Prasuhn und Michael Freinhofer

Die Nationalmannschaften dieser Welt bereiten sich in der Ligapause auf die anstehenden Turniere vor. Mitten drin: Einige Werder-Profis. Junuzovic, Kleinheisler und Co. trainieren mit ihren Auswahlteams und absolvieren Testspiele. Allen voran Theodor Gebre Selassie, der mit Tschechien einen frühen 0:1-Rückstand in letzter Spielminute zum Sieg drehte. WERDER.DE fasst die vergangenen Länderspiele mit grün-weißer Beteiligung zusammen.

31.05.2016, 15 Uhr: Simbabwe - Uganda 2:0 (2:0)

Sein Debüt hatte sich Melvyn Lorenzen sicherlich etwas anders vorgestellt. Werders Angreifer verlor sein erstes Länderspiel für die Auswahl Ugandas mit 0:2. Gegen den 126. der FIFA-Weltrangliste Simbabwe mussten "die Kraniche" einen frühen Rückstand hinterherlaufen. Nach einer halben Stunde erhöhten die Gastgeber sogar auf 2:0. Am 04.06.2016 bestreitet Uganda ein entscheidendes Qualifikationsspiel für den Afrika-Cup - dann allerdings ohne Lorenzen. Der 21-Jährige, dessen Vater aus Uganda und die Mutter aus Deutschland stammt, will sich noch nicht entscheiden, für welche Nation er sich festspielen möchte.


31.05.2016, 20.30 Uhr:  Österreich - Malta 2:1 (2:0)

Österreichs Nationalmannschaft absolvierte am Dienstagabend gegen Malta den vorletzten Test vor der EM-Endrunde. Die Österreicher mit Zlatko Junuzovic in der Startelf besiegten den Inselstaat mit 2:1. Bereits in der vierten Minute erzielte der Ex-Werderaner Marko Arnautovic nach einem Abwehrfehler der Malteser die rasche Führung. In der 18. Minute sorgte der Schalke-Legionär Alessandro Schöpf nach schöner Vorarbeit von Zlatko Junuzovic für die 2:0-Führung. Kurz vor Spielende kam Malta nach einem kuriosen Alaba-Eigentor zum Anschlusstreffer. 


01.06.2016, 18 Uhr: Tschechien - Russland 2:1 (1:1)

Nach dem 6:0-Erfolg gegen Malta konnte Tschechien auch das zweite Testspiel der EURO-Vorbereitung für sich entscheiden. Gegen EM-Teilnehmer Russland gewann die "Reprezentace" mit 2:1 und bestand somit den ersten echten Härtetest. Theodor Gebre Selassie spielte von Beginn an auf seiner rechten Verteidigerposition, konnte den frühen Rückstand durch Kokorin aber nicht verhindern (4.). Altstar Tomás Rosicky sorgte vor der Pause für den Ausgleich. Tomas Necid erzielte den Siegtreffer in der Schlussminute. Tschechiens EM-Generalprobe folgt am Sonntag gegen Südkorea.