Länderspiel-Roundup: Siege für Gebre Selassie und Junuzovic

Lorenzen vor Debüt

Theodor Gebre Selassie bereitet sich mit Tschechien auf die EURO in Frankreich vor (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 30.05.2016 // 15:19 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Viele Werder-Profis genießen derzeit die Urlaubszeit, reisen zu ihren Familien oder entspannen mit Freunden. Einige von ihnen sind jedoch auf den Fußballplätzen dieser Welt verstreut und mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. WERDER.DE fasst die vergangenen Länderspiele mit grün-weißer Beteiligung zusammen.

27.05.2016 Tschechien – Malta 6:0 (3:0)

Theodor Gebre Selassie ist mit seiner Nationalmannschaft erfolgreich in die Vorbereitungsphase der Europameisterschaft gestartet. Mit 6:0 fertigte Tschechien Malta im österreichischen Kufstein ab und präsentierte sich in Torlaune. Dabei testete Trainer Pavel Vrba viel, brachte zur Pause gleich sechs neue Spieler. Unter ihnen: Gebre Selassie, der die zweiten 45 Minuten auf der für ihn eher ungewohnten linken Seite durchspielte. Am Mittwoch erwarten die Tschechen mit Russland allerdings ein anderes Kaliber, bei dem sich die "Reprezentace" auf die starken EM-Vorrundengegner einstellen will (Spanien, Kroatien, Türkei).


26.05.2016 US Schluein Ilanz – Österreich 0:14 (0:6)

Auch die Auswahlmannschaft Österreichs zeigte sich in Offensivlaune. Beim Schweizer Viertligisten FC Schluein Ilanz führte „Das Nationalteam“ bereits zur Pause mit 6:0, ehe Trainer Marcel Koller mehrfach wechselte. Zlatko Junuzovic erzielte nach seiner Einwechslung einen Doppelpack, darunter einen sehenswerter Volley-Treffer von der Strafraumgrenze. Am Dienstag, 31.05.2016, trifft Österreich im nächsten Test um 20.30 Uhr auf Malta.


29.05.2016 Spanien – Bosnien-Herzegowina 3:1 (2:1)

Titelverteidiger Spanien bezwang am Sonntag Bosnien-Herzegowina mit 3:1. Trainer Vicente del Bosque agierte aufgrund des Champions-League Finales mit einer B-Elf, die mit den Bosniern dennoch eher leichtes Spiel hatten, denn nach 18 Minuten führte Spanien bereits mit 2:0. Auch der zur Halbzeit eingewechselte Izet Hajrovic konnte die Niederlage nicht mehr abwenden, auch wenn Emir Spahic immerhin noch der Anschlusstreffer gelang (29.).


31.05.2016 - 12.00 Uhr: Simbabwe - Uganda

Mit Blumen wurde Werders Angreifer Melvyn Lorenzen am Flughafen in Uganda empfangen. Der 21-Jährige reiste erstmals zur Nationalmannschaft des Geburtslandes seines Vaters und trainierte intensiv mit den „Kranichen“. Diese treffen im Rahmen eines Testspiels auf Simbabwe, wo Lorenzen dann aller Voraussicht nach sein Nationalmannschafts-Debüt feiern wird. Uganda bereitet sich derzeit auf das entscheidende Qualifikationsspiel für den Afrika-Cup gegen Botswana am 04.06.2016 vor.