Kurzpässe: Hoffnungsvolle Freimarktszeit

Philipp Bargfrede ist gerne auf dem Freimarkt, 2015 macht er den Besuch aber von Ergebnissen abhängig (Archivfoto: W.DE).
Profis
Freitag, 16.10.2015 // 13:08 Uhr

+++ Freimarktszeit lässt hoffen: Immer wenn das Volksfest für zwei Wochen seine Zelte in der Stadt aufschlägt, punktet die Werder-Elf in Heimspielen besonders gerne. Seit 2004 gab es in der Bundesliga während Bremens „fünfter Jahreszeit" im Weser-Stadion zehn Siege zu bejubeln. In drei Fällen teilten sich die Grün-Weißen die Punkte mit ihren Gästen und nur zwei Spiele gingen verloren. Die letzte Bundesliga-Partie der Freimarktszeit gegen den 1.FC Köln, Werders nächster Gegner im laufenden DFB-Pokal, endete allerdings mit einer knappen 0:1-Niederlage. Gegen den Rekordmeister aus München soll nun wieder gepunktet werden, auch wenn sich die Bayern zuletzt in bestechender Form präsentierten. Ob die Werder-Profis zwischen Trainingseinheiten und Pflichtspielen auch einen eigenen Besuch auf dem Bremer Freimarkt einschieben, steht laut Cheftrainer Viktor Skripnik noch nicht fest: „Wir machen das von den Ergebnissen abhängig. Wir haben vier Spiele in dieser Zeit. Wenn ein gutes Ergebnis dabei ist, warum nicht? Aber wenn alles schlecht ist, können wir nicht feiern." Werders Mittelfeldmotor Philipp Bargfrede ist gleicher Meinung: „Auf den Freimarkt gehe ich gerne mal, allerdings muss ich in Stimmung dafür sein. Sollten wir während der Freimarktszeit nur schlechte Leistung abrufen, dann haben wir sicherlich gar keine Lust, auf eine solche Aktion." +++

+++ Alles zur Begegnung mit dem Rekordmeister: Zum Heimspiel der Grün-Weißen gegen den FC Bayern München erscheint wie gewohnt eine neue Ausgabe des „Werder HEIMSPIEL". Im Stadionmagazin, produziert von Werders Medienpartner Weser-Kurier, gibt es dieses Mal ein Porträt über den starken Neuzugang Ulisses Garcia. Zudem enthält das Heft ein großes Poster mit Torjäger Anthony Ujah, ein Vorwort von Werders Aufsichtsratsvorsitzendem Marco Bode, Aktuelles rund um den SV Werder sowie umfassende Infos und Statistiken zum Spiel und zum Gegner. Erhältlich ist das „Werder HEIMSPIEL" in der WERDER Fan-Welt, im Zeitschriftenhandel in Bremen und umzu sowie am Spieltag im und rund um das Weser-Stadion. Infos zum Abo gibt es hier. +++

+++ Eichin freut sich für Weggefährte Effenberg: Am Dienstag unterschrieb Ex-Profi Stefan Effenberg beim SC Paderborn seinen ersten Vertrag als Cheftrainer eines Profi-Teams. Auf der Werder-Pressekonferenz am Donnerstag zeigte sich Werder Geschäftsführer Sport, Thomas Eichin, sehr erfreut über die Entscheidung seines ehemaligen Mannschaftskollegen und Freundes Effenberg: „Ich freue mich sehr darüber, dass Stefan nun loslegt und einen Verein gefunden hat. Endlich fängt er an. Der Verein passt sehr gut zu Stefan und er wird sicher ein guter Trainer. Ich drücke die Daumen!" +++

+++ WERDER BEWEGT - LEBENSLANG gewinnt Publikumspreis: Für vorbildliche Arbeit auf dem Gebiet der Inklusion hat das Analyse- und Beratungshaus PHINEO Werders CSR-Marke WERDER BEWEGT - LEBENSLANG kürzlich mit dem "Wirkt-Siegel" ausgezeichnet. Bis zum 12.10.2015 lief zusätzlich unter den Gewinnern dieser Auszeichnung eine Publikums-Abstimmung. Diese Abstimmung hat WERDER BEWEGT nun auch für sich entscheiden können und freut sich somit auf eine Gewinnsumme von 6.000 Euro. Starke Leistung, WERDER BEWEGT! +++

+++ Matchworn-Trikots für den guten Zweck: Der SV Werder versteigert sechs Matchworn-Trikots aus dem Benefizspiel gegen RB Leipzig für den guten Zweck. Aycicek, Öztunali, Bartels, Ujah, Bargfrede und Lukimya stellten dem SVW ihre getragenen Shirts zu Verfügung, Fans können auf werder-auktion.de ab sofort darauf bieten. Die gesamten Erlöse kommen den Hinterbliebenen zu Gute. Im Zuge geschäftlicher Beziehungen der Leipziger zum Unternehmen "Private Greens" aus Wildeshausen gab es einen tragischen Unfall, bei dem zwei Angestellte des Unternehmens schwer verletzt und ein Mitarbeiter verstorben war. +++

+++ „Werder Up'n Swutsch"-Tickets zu gewinnen: Werder-Fans aufgepasst! Am kommenden Dienstag, 20.10.2015, geht der "Werder Up'n Swutsch" um 19 Uhr in seine bereits dritte Runde - und auf Reisen. Dieses Mal begrüßt Moderator Lou Richter beim Talk von Haake-Beck und Werder den kämpferischen Mittelfeldspieler der Grün-Weißen, Fin Bartels! WERDER.DE bietet allen Werder-Anhängern die einmalige Gelegenheit, 3 x 2 Tickets für diese außergewöhnliche Veranstaltung in der Oldenburger Kneipe "Strohhalm" zu gewinnen. Was man dafür tun muss? Einfach folgende Frage richtig beantworten und die Lösung samt Wohnadresse an gewinnspiel@werder.de schicken: Welche Profis der Grün-Weißen waren bei den ersten beiden Ausgaben von "Werder Up'n Swutsch" zu Gast? WERDER.DE wünscht viel Glück! +++

+++ Haake Beck Students Soccer Night: Am Freitag, 13.11.2015, von 17-24 Uhr, findet in der Soccerhalle WerderSports in der Bremer Überseestadt die Haake Beck Students Soccer Night statt. Insgesamt 24 Teams treten bei diesem Spaßturnier gegeneinander an. Gespielt wird mit drei Feldspielern und einem Torwart bei einer maximalen Teamstärke von acht Spielern. Auch der aus dem Weser-Stadion bekannte Karacho- Tacho wird zum Einsatz kommen, um den härtesten Schuss zu küren. Diese Veranstaltung ist ausschließlich für Studenten ab 18 Jahren. Die Teilnahmegebühr pro Team beträgt 49 Euro. Bereits die Hälfte der Startplätze sind vergeben, also rasch einen der begehrten Plätze sichern! Alle Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es hier. +++

+++ Tischtennis-Abteilung blickt zurück: Die Tischtennis-Abteilung des SV „Werder" von 1899 e.V. blickte auf der Mitgliederversammlung vergangene Woche auf das abgelaufene Geschäftsjahr zurück und konnte eine positive Entwicklung feststellen. Trotz einiger Abstiege verzeichnete die Abteilung viele gute Ergebnisse bei Individualmeisterschaften, sowie eine erfolgreiche Saison mit diversen Mannschafts- und Einzeltiteln im Jugendbereich. Doch auch neben der Tischtennisplatte hat der Stellenwert des Tischtennis beim SV Werder Bremen weiter an Gewicht gewonnen. So engagieren sich mit Werner Meyer (Vize-Präsident Finanzen), Matthias Kahlert (Vorsitzender im Ausschuss Jugendsport) und Niklas Grade (Pressearbeit) mittlerweile drei Werderaner im FTTB. +++