1:1 bei 96: Junuzovic' Geniestreich sichert Werders Punktgewinn

Samstag, 09.05.2015 // 17:33 Uhr

Lange musste Werder Bremen am 32. Spieltag im Auswärtsspiel vor 49.000 Zuschauern bei Hannover 96 einem Rückstand hinterher laufen und tat sich dabei ebenso schwer...

Lange musste Werder Bremen am 32. Spieltag im Auswärtsspiel vor 49.000 Zuschauern bei Hannover 96 einem Rückstand hinterher laufen und tat sich dabei ebenso schwer. Doch letztendlich sicherte Zlatko Junuzovic in der 78. Minute - zum mittlerweile fünften Mal in der laufenden Saison mit einem wunderbaren, direkten Freistoßtor - einen 1:1 (0:1)-Punktgewinn. Kapitän Lars Stindl hatte die Roten im ersten Durchgang in Führung gebracht (21.). Werder rangiert aktuell auf Platz acht, mit 43 Zählern punktgleich hinter Borussia Dortmund.

Aufstellung und Formation:
Nach der überzeugenden Leistung gegen die Frankfurter Eintracht gab es für Cheftrainer Viktor Skripnik keinen Anlass für große Personalrochaden. Bis auf den grippegeschwächten Sebastian Prödl begann die identische Startelf der Vorwoche. Den frei gewordenen Platz in der Innenverteidigung übernahm nach überstandener Knieverletzung wieder Jannik Vestergaard.

Die Grün-Weißen machen es 96 zunächst zu einfach

Werders Flügelspieler Hajrovic versucht, Gegenspieler Albornoz zu entwischen (Foto: nph.).

Die Höhepunkte:

8. Min.: Erstes kurzes Raunen im Stadion. Nach Kiyotakes ruhendem Ball aus dem linken Halbfeld wird Sané am kurzen Pfosten etwas zu allein gelassen - seine unkonventionell-artistische Verlängerung mit der Fußspitze landet jedoch auf dem oberen Tornetz.

17. Min.: 96 vergibt einen Riesen zur Führung; Pribs Pass hebelt Werders Innenverteidigung aus, Briand ist frei durch, vergibt dann aber aus 12 Metern flach links.

20. Min.: Hannover, tief im Abstiegsstrudel, muss hier gewinnen. Den dementsprechenden Elan legen die Roten bislang auch an den Tag. Ihren grün-weißen Kontrahenten fällt es in der Anfangsphase schwer, konsequent dagegenzuhalten. Zudem begünstigten zwei, drei unnötige Stockfehler in der Defensive wiederholte Hannoveraner Offensivaktionen.

21. Min.: Tor, 1:0 für Hannover, Lars Stindl. Nochmal lässt sich 96 nicht bitten. Albornoz' hohen, langen Ball verlängert Briand per Kopf in den Lauf von Kapitän Stindl, der nervenstark aus zwölf Metern einschiebt.

26. Min.: Kiyotake bringt den nächsten gefährlichen Standard, Sané gewinnt das Luftduell und Fritz rettet im letzten Moment vor dem einköpfbereiten Schulz.

33. Min.: Gleiche Konstellation, nächste 98-Chance. Kiyotakes Ecke findet Sanés Kopf, der um einen Meter links vorbei zielt.

45. + 1 Min.: Halbzeitpfiff von Schiri Aytekin. Auch wenn Fritz Augenblicke zuvor den ersten Schuss auf das 96-Tor abgab, zeigt Werder bislang zu wenig, um hier Zählbares mitnehmen zu können.

53. Min.: Skripnik hat in der Pause reagiert. Öztunali und Bartels sind für Hajrovic und Bargfrede im Spiel. Die erste offensive Annäherung des zweiten Durchgangs gelingt derweil Kiyotake mit einem Dribbling, das Casteels im Fünfmeterraum souverän unterbindet.

Werder tut sich schwer, bis Junuzovic zum Freistoß antritt

Jubelsprung nach dem neuerlichen Glanzstück: Torschütze Zlatko Junuzovic (Foto: nph.).

58. Min.: Pribs guter Einsatz ermöglicht Briand eine aussichtsreiche Situation, doch Casteels grätscht ihm rechtzeitig den Ball vom Fuß.

60. Min.: Werders ersten Eckball bringt Junozovic, Lukimya setzt sich in der Luft durch, sein Kopfball ist jedoch einen Meter zu hoch angesetzt.

76. Min.: Das ganze Geschehen spielt sich augenscheinlich zwischen den Strafräumen ab. Werder tut sich offensiv weiterhin sehr schwer.

78. Min.: AUUUUUUUUUUSGLEICH, 1:1, Zlatko Junuzovic! Wenn aus dem Spiel nicht viel klappt, muss halt das Goldfüßchen her. Denn einmal mehr zirkelt Junuzovic einen wunderbaren Freistoß aus 24 Metern in den rechten oberen Giebel.

83. Min.: Einzelaktion des eingewechselten Hannoveraners Karaman, dessen Abschluss aus 18 Metern Casteels sicher unter sich begräbt.

86. Min.: Uuuuuuuuuui. Wirklich nur um einen Hauch zwirbelt Junuzovic den nächsten direkten Freistoß - diesmal aus 23 Metern halblinker Position - am linken Kreuzeck vorbei.

90. +1 Min.: Klar, dass Hannover nun alles nach vorn wirft. Sané probiert es per gewaltigem Drehschuss mit links aus 18 Metern, der aber weit über das Tor fliegt.

90. + 3 Min.: Schluss in Hannover und fast hätte Clemens Fritz auf Vorlage von Junuzovic sogar noch Werders Siegtreffer besorgt. 96-Schlussmann Zieler verhinderte dies.


Fazit: Gegen die offensichtlich um jeden Quadratmeter Rasen kämpfenden, abstiegsbedrohten Hannoveraner bekam Werder lange Zeit kein Bein auf den Boden. Vor allem im ersten Durchgang hatten die Grün-Weißen den überlegenen Gastgebern (60:40% Ballbesitz- und 58:42% Zweikampfhoheit für 96) kaum etwas entgegenzusetzen. Skripniks offensivere Ausrichtung nach der Pause änderte daran zunächst wenig. Mit zunehmender Spielzeit senkten die bis dato sicher stehenden Roten entsprechend ihre Risikobereitschaft und genau in diese Momente hinein zauberte Junuzovic einmal mehr ein Hallo-Wach-Erlebnis herbei, das Werder letztendlich den Punktgewinn bescherte.

von Maximilian Hendel



Highlights und Stimmen der Partie auf WERDER.TV und WERDER.DE folgen im Laufe des Abends