Doppelschicht zum Start einer harten Trainingswoche

Cedrick Makiadi drehte nach der Krafteinheit gemeinsam mit Theo Gebre Selassie lockere Laufrunden.
Profis
Dienstag, 07.10.2014 // 17:33 Uhr

Zwei Wochen intensiver Trainingsarbeit warten auf die Werder-Profis bis zum nächsten Bundesliga-Duell. Am Dienstag stand eine Doppelschicht auf dem Plan. Am Morgen trainierten die Werder-Profis im Kraftraum in individuellen Gruppen, nachmittags ging es nach draußen auf den Platz.

Bei Cedrick Makiadi ist statt harter Arbeit zurzeit allerdings Geduld gefragt. Der Mittelfeld-Mann laboriert noch immer an der Hüftverletzung, die nach einem Schlag im Freiburg-Spiel erneut aufbrach. Zwar war der 30-Jährige heute wieder auf dem Rasen anzutreffen, drehte allerdings gemeinsam mit Theodor Gebre Selassie lockere Laufrunden. „Morgen früh steht noch ein Termin beim Arzt an, dann werden wir sehen ob ich am Mittwoch wieder voll mittrainieren kann", berichtet Makiadi.

Es fehlten lediglich Sebastian Prödl, Zlatko Junuzovic und Izet Hajrovic, die allesamt mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind. Am Mittwoch steht die Mannschaft von Chef-Trainer Robin Dutt vor einer weiteren Doppelschicht. Die Einheiten um 10 Uhr und 15.30 Uhr sind beide öffentlich.

 von Erik Scharf