Kurzpässe: Werder-Profis auf Länderspielreisen

Erst "Man of the Match" des Freiburg-Spiels, jetzt mit der Nationalelf unterwegs: Zlatko Junuzovic (Foto: nph).
Profis
Montag, 06.10.2014 // 13:40 Uhr

+++ Pause in der Bundesliga, Werder-Profis bei den Nationalmannschaften: Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl haben nach der Freiburg-Partie gleich zwei wichtige EM-Qualifikationsspiele vor der Brust. Am kommenden Donnerstag, 09.10.2014, muss die österreichische Nationalelf in Moldawien antreten, ehe drei Tage später Montenegro zu Gast im Wiener Ernst-Happel-Stadion ist. Izet Hajrovic tritt mit Bosnien am 10.10.2014 in Wales an. Am Montag darauf geht es zuhause gegen Belgien. Auf Raif Husic und die deutsche U 19 warten beim EM-Qualifikations-Turnier in Lettland gleich drei Spiele. Für die U 21-Nationalmannschaft der Austria wurde Werders U 23-Talent Florian Grillitsch einberufen. Er tritt mit seiner Landesauswahl zum Freundschaftsspiel gegen die U 21 der Demokratischen Republik Kongo an. +++

Alle Länderspiele mit Werder-Beteiligung in der Übersicht:

Do, 09.10.2014, 12 Uhr, Deutschland U 19 - Kasachstan U 19 mit Raif Husic
Do, 09.10.2014, 20.45 Uhr, EM-Quali: Moldawien - Österreich mit Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic
Fr, 10.10.2014, 20.45 Uhr, EM-Quali: Wales - Bosnien-Herzegowina mit Izet Hajrovic
Sa, 11.10.2014, 15 Uhr, Deutschland U 19 - Lettland U 19 mit Raif Husic
So, 12.10.2014, 16 Uhr, Österreich U 21 - DR Kongo U 21 mit Florian Grillitsch
So, 12.10.2014, 20.45 Uhr, EM-Quali: Österreich - Montenegro mit Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic
Mo, 13.10.2014, 20.45 Uhr, EM-Quali: Bosnien-Herzegowina - Belgien mit Izet Hajrovic
Di, 14.10.2014, 15 Uhr, Deutschland U 19 - Österreich U 19 mit Raif Husic

+++ Präsident zum Anfassen: Einen besonderen Moment gab es für alle Teilnehmer des 10. Bremer Marathons, der am vergangenen Sonntag auch durch das Weser-Stadion führte. Dort wartete Präsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer und klatschte mit jedem Läufer einzeln ab. Ein tolle Geste und zusätzliche Motivation für die letzten Meter. +++

+++ Zweikampfstarker "Man of the Match": Dass die Werder-Fans ein gutes Gespür haben, zeigten sie bei der Wahl zum Volkswagen "Man of the Match" beim zurückliegenden Heimspiel gegen Freiburg. Die Wahl fiel auf Mittelfeld-Mann Zlatko Junuzovic, der nicht nur mit 78 Ballkontakten der meistgesuchte Werder-Profi auf dem Feld war, sondern auch mit 75% gewonnenen Zweikämpfen einen Top-Wert aufstellte. Zudem liefen 43,5 Prozent aller Offensivaktionen über die 'Junos' linke Seite. Auf dem anderen Flügel zeichnete Opta bei Fin Bartels eine Laufleistung von 11,75 Kilometern - inklusive 79 intensiver Läufe - auf. Ebenfalls Bestwert. +++

+++ Verletzung auskurieren: Diese Motto gilt für Cedrick Makiadi. Der 30-Jährige verzichtet auf die beiden Länderspiele mit dem Kongo gegen Elfenbeinküste und bleibt stattdessen in Bremen. Am trainingsfreien Montag ließ er sich an der verletzten Hüfte behandeln, um in den kommenden Tagen wieder am Training teilnehmen zu können. WERDER.DE wünscht schnelle Genesung! +++

+++ Update für die Werder-App: Die Werder-App erscheint in neuem Glanz. Überarbeitet und optimiert steht sie nun sowohl für iPhone im App-Store als auch für Android-Endgeräte im Google Play-Store zum Herunterladen bereit. Vor allem die Geschwindigkeit der App wurde verbessert. Ein Pflicht-Update für alle Werder-Fans! +++

Von Yannik Cischinsky und Erik Scharf