Kurzpässe: Lorenzen glücklich und geschafft

Melvyn Lorenzen konnte am Mittwoch das Mannschaftstraining wieder aufnehmen (Foto: nph).
Profis
Mittwoch, 25.03.2015 // 15:02 Uhr

+++ Garcia trainiert individuell: Der Argentinier folgte seinen Kollegen nicht auf den Trainingsplatz und blieb stattdessen im Bauch des Weser-Stadions. Dort absolvierte er ein individuelles Programm im Kraftraum. Den 25-Jährigen plagen aktuell Probleme an der Patellasehne. Die Pause vom Mannschaftstraining ist allerdings lediglich eine Vorsichtsmaßnahme. +++

+++ Lorenzen zurück und geschafft: Melvyn Lorenzen konnte nach knapp zwei Monaten Verletzungspause wieder im Mannschaftstraining der Grün-Weißen mitwirken. Der Stürmer, der mit einem Außenmeniskusriss außer Gefecht gesetzt war, fühlte sich nach der Einheit am Mittwochvormittag „glücklich, aber geschafft". Ein Einsatz im Testspiel am kommenden Freitag gegen die Nationalelf des Kosovo ist für den Stürmer aber kein Thema: „Das kommt zu früh. Ich bleibe am Freitag in Bremen und werde ein individuelles Programm absolvieren", berichtet der 20-Jährige. Auch seine Kollegen Alejandro Gálvez, Özkan Yildirim und Julian von Haacke konnten neben der halbstündigen Einheit im Kraftraum auch die Spielformen auf dem Trainingsplatz vollständig absolvieren. +++

+++ Schrecksekunde bei Wolf: Für einen kurzen Moment musste Werders Nummer eins, Raphael Wolf, am Rande des Trainingsplatzes behandelt werden. Ein Schuss traf ihn kurz vor dem Ende der Einheit im Gesicht. Wolf brach die Einheit daraufhin vorsichtshalber ab, konnte später aber Entwarnung geben. +++

+++ Besichtigung bei Wiesenhof: Auf Einladung des Fanclubs „Werder-Eck Lohne" machten sich am Mittwochnachmittag rund 50 Mitarbeiter des SV Werder gemeinsam mit Vereinspräsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald, Ehrenpräsident Klaus-Dieter Fischer und Aufsichtsratsmitglied Willi Lemke auf den Weg zur Besichtigung des Betriebs von Werders Hauptsponsor Wiesenhof in Lohne. „Die Offenheit und Transparenz, die uns hier bei Wiesenhof in Lohne entgegen gebracht wurde, zeigt, dass die Partnerschaft zwischen Werder Bremen und Wiesenhof eine Besondere ist", lobte Dr. Hess_Grunewald im Anschluss an die spannenden Einblicke in den Produktions-Ablauf des Geflügel-Unternehmens. +++

+++ Werderaner feiern Geburtstag: Frank Ordenewitz feiert am heutigen Mittwoch im Kreise der grün-weißen Werder-Familie seinen 50. Geburtstag. Der ehemalige Werder-Profi ist als Chefscout auch heute noch für den SV Werder aktiv. Bereits am Dienstag feierte ein weiterer Ex-Werderaner einen runden Geburtstag. Michael Kutzop, der 1988 mit dem SVW die Deutsche Meisterschaft gewann, wurde 60 Jahre alt. WERDER.DE wünscht beiden alles erdenklich Gute. +++

+++ Yildirim nimmt Herausforderung an: Nach der Trainingseinheit am Mittwoch ging es für Özkan Yildirim auf direktem Wege zur Tennisball-Challenge. Der technisch versierte Mittelfeld-Mann wollte den bisherigen Bestwert von Levent Aycicek unbedingt knacken. Ob ihm das gelungen ist, zeigt das Video auf dem offiziellen Youtube-Kanal des SVW. Reinklicken lohnt sich! +++

+++ Grün-Weiße Ostern: Die Werder-Fan-Welt hat sich für das anstehende Osterfest gerüstet und hält die passenden Angebote für grün-weiße Ostern bereit. Ob der putzige Werder-Osterhase, der Eierbecher im grün-weißen Look oder die dazu passende Eierwärmer-Pudelmütze - die Osterartikel des SVW sind ein absolutes Highlight und ein Muss für jeden Werder-Osterkorb. Die Artikel sind sowohl in der Fan-Welt am Weser-Stadion als auch im Online-Shop erhältlich. +++