Wolf wird operiert, Öztunali steht im Achtelfinale

Raphael Wolf wird dem SV Werder aufgrund einer OP an der Hüfte zum Trainingsauftakt im Juli fehlen (Foto: nph).
Profis
Montag, 08.06.2015 // 16:19 Uhr

+++ Vier Hochzeiten und eine verspätete Feier: Die diesjährige Sommerpause steht bei den Werder-Profis ganz im Zeichen der Liebe. Bislang gaben neben Innenverteidiger Luca Caldirola auch die bis Ende Juni ausgeliehenen Eljero Elia (FC Southampton) und Richard Strebinger (SSV Jahn Regensburg) ihrer Liebsten das "Ja-Wort". Nachdem Philipp Bargfrede und seine Frau Carola bereits im vergangenen Jahr standesamtlich heirateten, folgte am Samstag in Sittensen die kirchliche Trauung. Ähnlich sieht es bei Izet Hajrovic aus. Der Nationalspieler Bosnien-Herzegowinas ist ebenfalls seit über einem Jahr verheiratet, hatte aber im vergangenen Sommer aufgrund seiner WM-Teilnahme keine Zeit, dass Hochzeitsfest zu feiern. Dies holte der 23-Jährige am Wochenende mit seiner Frau Leyla nach. Vor dem Trainingsauftakt am 01.07.2015 heiraten dann auch noch Zlatko Junuzovic, Theodor Gebre Selassie und Assani Lukimya. +++

+++ Raphael Wolf wird an der Hüfte operiert: Raphael Wolf muss sich in der Sommerpause einer Hüftoperation unterziehen. Dem Schlussmann, der am Samstag seinen 27. Geburtstag feierte, wird am Dienstag ein freies Gelenkkörperchen entfernt. Im Anschluss an die Operation wird Wolf, der in der abgelaufenen Saison in 27 Bundesligaspielen das Werder-Tor hütete, für vier bis sechs Wochen pausieren müssen. WERDER.DE wünscht dir eine erfolgreiche OP und eine schnelle Genesung, Rapha! +++

+++ Öztunali und Grillitsch im Achtelfinale: Drittes Spiel, dritter Sieg. Die deutsche U20-Nationalmannschaft um Werder-Profi Levin Öztunali gewann am Sonntag in Christchurch auch ihr letztes Spiel in der Gruppenphase, besiegte bei der Weltmeisterschaft die Auswahl Honduras souverän mit 5:1 (2:1) und sicherte sich somit den Sieg in Gruppe F. Öztunali spielte die kompletten 90 Minuten durch und steuerte einen Assist zum Erfolg bei. Im Achtelfinale trifft die Mannschaft von Trainer Frank Wormuth am Donnerstag um 9.30 Uhr (MESZ) auf Nigeria. Der österreichische Werder-Profi Florian Grillitsch darf sich ebenfalls über den Einzug ins Achtelfinale freuen. Seine Mannschaft löste durch eine 0:0 im letzten Gruppenspiel gegen Argentinien das Ticket für die nächste Runde. Grillitsch konnte der ÖFB-Auswahl allerdings nicht helfen und fehlte mit Oberschenkelproblemen. Im Achtelfinale trifft Österreich am Donnerstag um 6 Uhr auf den deutschen Gruppengegner Usbekistan. +++

+++ "You'll never walk alone": In den vergangenen Wochen hatten alle Werder-Fans die Möglichkeit, ihr #werderbild der Saison auf der offiziellen Instagram-Seite der Grün-Weißen hochzuladen. In der finalen Auswahl standen schließlich sechs aussagekräftige Bilder aus der abgelaufenen Saison - die Fans konnten auf der offiziellen Facebook-Seite vom SV Werder per Like abstimmen, wer gewinnt. Das Rennen um den ersten Platz machte Instagram-Userin @schreckelhuck, die im echten Leben Anna heißt. Annas Foto bekam mehr als 1.000 Likes und wurde anschließend zum #werderbild der Saison 2014/2015 gekürt. Auf dem zweiten Platz landete @tiggedy_timski, der im echten Leben Tim heißt - und ganz nebenbei auch Annas Freund ist. Herzlichen Glückwunsch! +++

+++ Eichins letzte Kolumne: In seiner monatlichen Kolumne auf transfermarkt.de hat Geschäftsführer Thomas Eichin den Lesern ein Jahr lang Einblicke in die Aufgabenbereiche eines Fußball-Managers gewährt. In seiner elften und letzten Kolumne blickt Eichin auf die vergangene Saison zurück. "Wir haben mit Viktor Skripnik einen Trainer, der einen Blitzstart hingelegt hat, aber dem wir auch Erfolg über die lange Strecke zutrauen. Wir haben unseren Konsolidierungskurs soweit hinbekommen und das Gehaltsgefüge so angepasst, dass der Lizenzspieleretat zum im operativen Tagesgeschäft erwirtschafteten Umsatz passt. Dazu sind im Spielerkader wieder Marktwerte geschaffen worden. Unsere Spieler sind wieder für andere Klubs interessant. Das sollte uns keine Angst machen, sondern Selbstbewusstsein geben. Darauf dürfen wir auch ein bisschen stolz sein", so der 48-Jährige. Die ganze Kolumne unter dem Arbeitstitel "Weiterentwicklung wird durch Kontinuität erzielt" gibt es hier zu lesen. +++

+++ Fünfter Platz beim Veggie-Contest: Zum bereits zehnten Mal hat PETA-Deutschland e.V. zum Ende der Bundesliga-Saison 2014/2015 das Ranking der veggie-freundlichsten Bundesligastadien veröffentlicht. Werder teilt sich gemeinsam mit dem SC Freiburg einen beachtlichen fünften Platz. Damit sind die Grün-Weißen im Vergleich zum Vorjahr um sieben Ränge nach oben geklettert. PETA lobt neben den vielen Backwaren auch die "knusprigen Bratkartoffel". +++

+++ Dabei sein ist alles: Der SV Werder ist beim "Sky Fan Cup" in der Vorrunde ausgeschieden. Der Fanclub "Sturmmöven", der Werder am Samstag beim Turnier auf der Bezirkssportanlage Bäuminghausstraße in Essen vertrat, scheiterte in der Gruppenphase an den Fanclubs von Hertha BSC Berlin, dem SC Freiburg und dem 1. FC Heidenheim. Insgesamt nahmen beim "Sky Fan Cup" 26 Fanclubs von Erst- und Zweitligisten teil. Turniersieger wurde Borussia Dortmund mit dem Fanclub "Ostborussen". +++