Ohne Raphael Wolf gegen Hannover

Raphael Wolf steht krankheitsbedingt nicht im Kader für das Hannover-Spiel (Foto: nph)
Profis
Freitag, 12.12.2014 // 16:16 Uhr

Der SV Werder muss im „kleinen Nordderby" mit Hannover 96 auf Stammkeeper Raphael Wolf verzichten. Nach seiner Beckenkammprellung aus dem Frankfurt-Spiel zog sich die Nummer eins der Grün-Weißen auch noch eine Grippe zu ...

Der SV Werder muss im „kleinen Nordderby" mit Hannover 96 auf Stammkeeper Raphael Wolf verzichten. Nach seiner Beckenkammprellung aus dem Frankfurt-Spiel zog sich die Nummer eins der Grün-Weißen auch noch eine Grippe zu. Wolf fällt damit am Samstag, 13.12.2014, um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im Tipico-Ticker auf WERDER.DE) definitiv aus. Für ihn rückt neben Richard Strebinger, der vergangenes Wochenende sein Bundesliga-Debüt gab, Raif Husic in den Kader.

Alejandro Gálvez, der am letzten Spieltag wegen einer Gelbsperre pausieren musste, steht dagegen wieder im 18-köpfigen Aufgebot für das Heimspiel. Bei Davie Selke, der unter der Woche wegen eines Pferdekusses nicht trainieren konnte, entscheidet sich erst am Samstag, ob ein Einsatz in Frage kommt. Der 19-Jährige konnte die Abschlusseinheit allerdings absolvieren und steht ebenso wie Melvyn Lorenzen im Kader. Der 20-jährige Stürmer steht damit nach seinem überstandenen Knorpelschaden erstmals seit knapp 14 Monaten wieder im Bundesliga-Aufgebot.

Diese Werder-Profis nominierte der Coach für das Duell mit den Niedersachsen:

Strebinger, Husic - Garcia, Caldirola, Gálvez, Lukimya, Makiadi, Fritz, Hajrovic, Junuzovic, Kroos, Aycicek, Bartels, Gebre Selassie, Selke, Sternberg, Lorenzen und Bargfrede.