Werder-Jahresrückblick 2014 - Teil 2: Gemeinsam zum Klassenerhalt

Nach dem letzten Heimspiel gegen Hertha BSC bedankte sich die Mannschaft für die Unterstützung der Fans (Foto: nph).
Profis
Samstag, 27.12.2014 // 11:07 Uhr

Weitere zwölf Monate liegen hinter den Grün-Weißen. Höhen und Tiefen, Siege und Niederlagen - es war ein ereignisreiches Jahr 2014 an der Weser. Im großen Jahresrückblick blickt WERDER.DE noch einmal auf die wichtigsten Ereignisse der letzten 365 Tage. Im zweiten Teil: April bis Juni. 

April:

3. April: Ein exklusiver Abend für die Sponsoren: In den Katakomben des Weser-Stadions begrüßt der SV Werder Bremen seine Geschäftspartner zum 16. Sponsorenabend und gewährt exklusive Einblicke in die Heimat der Grün-Weißen. Neben einer „Pressekonferenz" mit der Werder-Geschäftsführung, die von Sky-Moderator Sebastian Hellmann moderiert wurde, war die Führung durch den Spielerbereich das Highlight des Abends.

12. April: Fans und Team - eine unglaubliche Einheit: Das Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 ging mit 0:3 gehörig in die Hose. Doch die mitgereisten Werder-Fans zeigten nach Abpfiff wieder einmal wie besonders das Verhältnis zwischen den Anhängern und dem Team ist. Denn auch eine Stunde nach Abpfiff verharrten die Grün-Weißen im Gäste-Block und beschallten die leere Arena mit Werder-Sprechchören. Die gesamte Mannschaft bedankte sich vor der Abfahrt für dieses unglaubliche Vertrauensvotum. „So etwas gibt Mut und Sicherheit und zeigt uns, dass wir unsere Fans im Rücken haben. Solch eine Reaktion ist nicht selbstverständlich", sagt ein beeindruckter Philipp Bargfrede mit Blick auf das wichtige Heimspiel gegen Hoffenheim.

19. April.: Ein ganz wichtiger Schritt: Mit 3:1 schlägt der SVW im ausverkauften Weser-Stadion die TSG 1899 Hoffenheim und macht einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt. In einem dramatischen Spiel erzielen Philipp Bargfrede, Santiago Garcia und Nils Petersen die Treffer für die Grün-Weißen. Torhüter Raphael Wolf hält kurz vor dem Ende beim Spielstand von 2:1 einen Elfmeter von Sejad Salihovic und wird so ebenfalls zu einem der Matchwinner.

Mai:

03. Mai: Doppeltorschütze und Doubiläum: Im letzten Heimspiel der Saison 2013/2014 gewinnt der SV Werder mit 2:0 gegen Hertha BSC. Außerdem wird rund um die Partie das „Doubiläum" gefeiert. Zehn Jahre nach dem Gewinn von Meisterschaft und Pokal wird das Team von 2004 geehrt. Darüber hinaus ist es das letzte Heimspiel für Sebastian Mielitz, Aleksandar Ignjovski und Aaron Hunt, der sich mit einem Doppelpack von den Fans verabschiedet.

12. Mai bis 16. Mai: Die Nachspielzeit läuft an: Nach dem letzten Saisonspiel bei Bayer 04 Leverkusen bestreitet der SV Werder drei Testspiele bei unterklassigen Vereinen. Vor Urlaubsstart von Fritz, Di Santo und Co. treffen die Grün-Weißen auf eine Begatal-Auswahl (10:1), den Heeslinger SC (2:1) und Wacker Teistungen (9:1).

13. Mai: Ein Neuer für die Defensive: Die Saison ist kaum beendet, da wird die Verpflichtung von Alejandro Gálvez bekanntgegeben. Der spanische Abwehrspieler kommt von Rayo Vallecano und ist der zweite Neuzugang des SVW. Bereits im Januar wurde verkündet, dass Fin Bartels vom FC St. Pauli an die Weser wechselt. Zudem wird eine Woche später Rouven Schröder als neuer Sportdirektor vorgestellt.

22. Mai: Große Ehre für Franco Di Santo: Der argentinische Angreifer wird in den vorläufigen WM-Kader von Argentinien berufen. Obwohl es am Ende nicht ganz geklappt hat und er nicht dem 18-köpfigen Aufgebot des Vize-Weltmeisters angehörte, war es eine einmalige Erfahrung für den Stürmer. „Ich bin trotzdem sehr glücklich. Zu den besten 30 Spielern deines Heimatlandes zu gehören, ist eine große Sache. Ich bin dankbar dafür, diese tolle Erfahrung gemacht haben zu dürfen", erklärt Di Santo.

Juni:

24. Juni: Auf in die Hauptstadt: Während die Spieler im Urlaub sind, gibt die Deutsche Fußball Liga (DFL) den Spielplan für die Saison 2014/2015 bekannt. Zum Auftakt der 52. Bundesligasaison reist der SVW zu Hertha BSC. Das Nordderby wurde für den 12. Spieltag in Hamburg terminiert.

26. Juni: Startschuss in die Sommervorbereitung: Neben zwei Trainingseinheiten beginnt die Saison 2014/2015 für die Werder-Profis mit dem obligatorischen Laktat-Test auf „Platz 11". Alle Mann sind dabei, auch die Neuzugänge Alejandro Gálvez, Fin Bartels und Raif Husic präsentieren sich erstmals in grün-weiß.

30. Juni: Aufbruch nach Fernost: Um 14.30 Uhr startete am Bremer Flughafen die offizielle Werder Bremen China-Tour 2014. Auf der siebentägigen Reise besuchten die Grün-Weißen die Städte Changchun, Tianjin und Peking. Bevor die Reisenden ihr erstes Ziel Changchun erreichen stand eine 25-stündige Reise mit Zwischenstopps in Istanbul und Peking an. Trotz der Strapazen nehmen sich die Werder-Profis nach der Ankunft am Flughafen in Changchun Zeit, um die zahlreichen chinesischen Werder-Fans zu begrüßen.

von Marcel Kuhnt