''Ohne Probleme'' - Bartels wieder im Teamtraining

Schnell wieder fit: Fin Bartels, im Duell mit Alejando Gálvez, hat seine muskulären Probleme auskuriert (Foto: nph).
Profis
Donnerstag, 09.10.2014 // 18:38 Uhr

Nach nur wenigen Tagen Pause steht Werders Flügelspieler Fin Bartels wieder auf dem Platz. Die muskulären Probleme im rechten Oberschenkel hat der 27-Jährige schnell überwunden, das Mannschaftstraining am Donnerstagnachmittag konnte er „ohne Probleme" absolvieren, wie Bartels selbst erklärte.

„Es ist alles wieder in Ordnung. Ich musste zwei Tage aussetzen, damit nichts Schlimmeres passiert. Das hat sich ausgezahlt. Die Verletzung hat sich nicht verschlimmert und ich konnte schnell wieder zurückkehren", so Bartels. Auch in der öffentlichen Einheit am morgigen Freitag, um 10 Uhr, wird er teilnehmen. Wie schon in den letzten Tagen erwarten die Werder-Fans dann auch wieder zahlreiche junge Gesichter im Werder-Trikot.

Während der Länderspielpause bekommen Nachwuchsspieler aus der U 23 und U 19 gezielt die Chance, sich im Training unter Werder-Coach Robin Dutt zu zeigen. „Wir belohnen die jungen Spieler für ihre guten Leistungen. Da gibt es nichts Schöneres, als bei den Profis Trainingsluft zu schnuppern", erklärte Rouven Schröder, Direktor für Kaderplanung und Scouting, das Konzept in den WERDER.TV-News.

Leon Guwara, Maximilian Eggestein und Co. können sich so „auf einem höheren Niveau beweisen und an die Abläufe gewöhnen", verdeutlichte Schröder. Nach ihrer Rückkehr in die Nachwuchsteams werde dann genau geguckt, wie die einzelnen Spieler mit ihren dazugewonnenen Erfahrungen umgingen. Gerade Davie Selke und Marnon Busch, die zu Saisonbeginn den Sprung in den Profi-Kader schafften und mittlerweile jeweils ein Bundesliga-Tor auf dem Konto haben, sind für Schröder gelungene Beispiele für den Erfolg der gelebten Durchlässigkeit zwischen Leistungszentrum und Profi-Team.

Von Yannik Cischinsky