Mit guten Erinnerungen zum Auftaktmatch

Auftaktsieg: Mit 1:0 besiegte der SV Werder am ersten Spieltag der letzten Saison Eintracht Braunschweig (Foto: nph).
Profis
Donnerstag, 21.08.2014 // 10:25 Uhr

Aller guten Dinge sind drei! Dies behauptet zumindest eine deutsche Redewendung. Beim SV Werder hofft man darauf, dass diese Regel auch am kommenden Samstag, 23.08.2014, in Berlin Bestand hat. Die Grün-Weißen treten nämlich zum dritten Mal in Folge am ersten Bundesligaspieltag in der Fremde an. Das Ziel ist dabei klar: den dritten Auftaktsieg der letzten vier Jahre einfahren!

Egal ob letztes Jahr in Braunschweig, 2012 in Dortmund oder vor drei Jahren zu Hause gegen den 1. FC Kaiserslautern - jedes der letzten drei Auftaktmatches hat Lust auf mehr gemacht. Zuletzt war es Zlatko Junuzovic und Luca Caldirola zu verdanken, dass der erste Bundesligaspieltag den Werder-Fans in guter Erinnerung bleibt.

Erfolgreiche Premiere für Dutt

Am Samstagabend, 10.08.2013, traten die Grün-Weißen zum Topspiel bei Eintracht Braunschweig an. Ein würdiger Rahmen für das erste Bundesligaspiel von Robin Dutt auf der Bank des SVW, welches vor 23.000 Zuschauer im ausverkauften Eintracht-Stadion ausgetragen wurde. In einer intensiven und dramatischen Partie konnte ‚Juno‘ in der 82. Minute die umjubelte Führung für die Grün-Weißen erzielen. Der Schlussakt war jedoch Werders italienischem Innenverteidiger vorbehalten. Wenige Momente vor dem Abpfiff sicherte Caldirola den 1:0-Erfolg mit einer beherzten Rettungstat, als er den Kopfball von Simeon Jackson auf der Linie abwehrte.

Während im letzten Jahr zum Ligastart noch Punkte auf dem Konto landeten, konnte sich der SV Werder 2012 nur über einen starken Auftritt freuen. Im Eröffnungsspiel der 50. Bundesligaspielzeit verlangten Fritz, Prödl und Co. Borussia Dortmund zwar alles ab, doch auch der zwischenzeitlichen Ausgleich von Theodor Gebre Selassie eine Viertelstunde vor Schluss, konnte die 1:2-Niederlage beim damaligen Meister nicht verhindern.

Siegreich gegen Lautern

Weitaus erfolgreicher war das letzte Heimspiel zu Saisonbeginn. Am ersten Spieltag der Saison 2011/12 empfingen die Grün-Weißen im Weser-Stadion den 1. FC Kaiserlautern. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Markus Rosenberg nach genau einer Stunde die 1:0-Führung. Die endgültige Entscheidung besorgte ebenfalls der Schwede. In der 81. Minute traf ‚Rosi‘ zum 2:0-Endstand.

Gar drei Tore fielen beim letzten Mal, als der SV Werder am ersten Bundesligaspieltag in der Hauptstadt auflief. Zweimal Ailton und einmal Johan Micoud bescherten den mitgereisten Werder-Fans einen 3:0-Erfolg über Hertha BSC in der Saison 2003/2004. Jene Spielzeit, die mit dem Double endete. Hoffentlich sind auch am kommenden Samstag aller guten Dinge drei!

von Marcel Kuhnt