Hinspielsieg wiederholen!

Wie im Hinspiel will Werder durch einen Sieg gegen Hannover 96 wieder einen Aufwärtstrend starten (Foto: nph).
Profis
Freitag, 28.03.2014 // 12:43 Uhr

Das "kleine Nordderby" steht vor der Tür! Wie vor dem 3:2-Hinspielsieg ist auch das Duell am kommenden Sonntag in der Hannoveraner HDI Arena von besonderen Wichtigkeit. Kratzen, ...

Das "kleine Nordderby" steht vor der Tür! Wie vor dem 3:2-Hinspielsieg ist auch das Duell am kommenden Sonntag in der Hannoveraner HDI Arena von besonderer Wichtigkeit. Kratzen, beißen, kämpfen - so lauten die Tugenden, die Werder am Sonntag um 17.30 Uhr (ab 17.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) gegen Hannover 96 zeigen will. Welche Bundesligapremiere es geben wird, wie Werder in der Vergangenheit gegen die Niedersachsen spielte und wie Cheftrainer Robin Dutt Hannover 96 einschätzt, steht in der folgenden Statistik-Übersicht.

Wussten Sie schon, ...

... dass Werder und Hannover 96 am Sonntag zum 52. Mal aufeinander treffen? Werder hat in der Gesamtbilanz gegen die Niedersachsen klar die Nase vorn. Mit 27 Siegen und 13 Remis punktete Werder in vier von fünf Duellen gegen den "kleinen HSV".

... dass Hannover 96 nur gegen den FC Bayern häufiger verlor? Gegen die Münchener verloren die 96ziger insgesamt 33 Bundesligapartien. Mit 27 Niederlagen (siehe Gesamtbilanz) folgen auf dem zweiten Platz die Grün-Weißen aus Bremen.

War der Siegtorschütze im Hinspiel: Santiago Garcia (Foto: nph).

... dass auch in diesem Duell wieder Tore garantiert sind? Allein in den letzten 16 Bundesligapartien zwischen den beiden Vereinen fielen im Schnitt vier Tore pro Partie. Im Februar 2010 gewann der SVW zuletzt mit 5:1 deutlich.

... dass Hannover 96 zuletzt eine negative Formkurve hat? Aus den letzten acht Partien holten die Landeshauptstädter nur einen Sieg (zwei Remis und fünf Niederlagen). In den letzten drei Heimspielen in der HDI Arena gelang den Hannoveranern sogar kein einziger Dreier.

... dass Hannovers Trainer noch nie gegen den SV Werder Bremen spielte? Für Hannovers Trainer Tayfun Korkut wird das Duell am Sonntag eine Premiere. Noch nie spielte der deutsch-türkische Trainer gegen die Grün-Weißen. Vor seinem Engagement als Cheftrainer von Hannover 96 war Korkut bereits im Jugendbereich vom VfB Stuttgart sowie 1899 Hoffenheim aktiv.

... dass Markus Schmidt der Schiedsrichter der Partie sein wird? Der 40 Jahre alte DFB-Referee vom SV Sillenbruch leitet seit 2003 Spiele in der ersten Bundesliga. Dabei pfiff er zehn Spiele mit grün-weißer Beteiligung. Assistiert wird Schmidt an den Seitenlinien von Wolfgang Walz und Kai Voss. Der Vierte Offizielle ist Christian Dietz.

... wie Robin Dutt Hannover 96 einschätzt? "Die Organisation ist bei Hannover sehr gut. Sie stehen kompakt und hatten in letzter Zeit mit Ausfällen im Sturm viel Pech. Sie sind mit anderen Ambitionen in diese Saison gestartet und finden sich in der Tabelle nun in der Nähe von uns wieder. Die Voraussetzungen was die Tabelle und die letzten zwei Spiele an geht sind gleich. Von daher dürfen wir alle ein sehr interessantes Spiel erwarten." 

... dass WERDER.TV auch vor dieser Partie für nostalgische Momente sorgt? In der Kategorie „History" blickt WERDER.TV auf den zwölften Spieltag der Saison 2003/2004: Werders Top-Torschütze Ailton fehlt wegen einer Bindehautentzündung verletzungsbedingt im Gastspiel bei Hannover 96. Für ihn rückt der erst 19 Jahre alte Nelson Haedo Valdez in die Startelf. Der Paraguayaner gibt sein Startelf-Debüt und zeigt gleich von Beginn an, was er drauf hat. Bereits in der achten Spielminute erzielt Valdez den Führungstreffer. Wenig später folgt ein weiteres Tor sowie eine Vorlage. Am Ende ist es vor allem auch dem starken Auftritt vom Youngster Nelson Valdez zu verdanken, dass Werder in Hannover mit 5:1 gewinnt. Anschauen lohnt sich!

... dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 17.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team aus der HDI Arena in Hannover und wird stets auf Ballhöhe sein.

... dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook, Instagram und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erster die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeichen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und die Geschehnisse im Stadion zu diskutieren. Bei Instagram wird es rund um die Partie exklusive Bilder für alle Werder-Anhänger geben.

... dass im Anschluss an das Spiel auf der offiziellen Werder Bremen Facebook-Seite der „Volkwagen Man of the Match" gewählt werden kann? Nach Abpfiff kann jeder Fan hier seinen Topspieler aus der Partie gegen Hannover wählen.

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE