Gute Wettkampf-Aggressivität im Training

Gerieten beim Training kurz aneinander, gaben sich aber gleich danach wieder die Hand: Aaron Hunt (links) und Mehmet Ekici (Mitte). (Foto: nph)
Profis
Donnerstag, 01.08.2013 // 13:27 Uhr

Noch drei Tage bis zur ersten Partie, in der es richtig um was geht! Das merkte der Zuschauer auch der gesamten Mannschaft von Trainer Robin Dutt beim Donnerstagstraining ...

Noch drei Tage bis zur ersten Partie, in der es richtig um etwas geht! Das merkte der Zuschauer auch der gesamten Mannschaft von Trainer Robin Dutt beim Donnerstagstraining an. Jeder Spieler zeigte, dass er unbedingt zum Kader für das Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken am kommenden Sonntag, 04.08.2013, um 14.30 Uhr gehören will. Mehmet Ekici und Aaron Hunt nahmen diesen Umstand besonders ernst und gerieten kurzfristig aneinander.

„Die beiden haben einfach eine gute Wettkampf-Aggressivität ausgestrahlt. Da kommt es schon mal vor, dass man sich in manchen taktischen Duellen etwas uneinig ist und sich gegenseitig Luft macht", äußerte sich Dutt im Anschluss an das Vormittagstraining und fügte hinzu: „Wir haben das vorhin kurz besprochen, die Jungs haben sich die Hand gegeben und jetzt ist alles wieder gut. Nun wird ganz normal gemeinsam Mittag gegessen."

Einer, der heute keine „Wettkampf-Aggressivität" ausstrahlen konnte, war Eljero Elia. Der Holländer fehlte auch bei der Donnerstagseinheit noch krankheitsbedingt. „Es geht ihm schon besser, aber er hat noch kein ‚OK‘ vom Doc bekommen. ‚Elli‘ hat mich sogar heute Morgen um 7.30 Uhr angerufen und war heiß aufs Trainieren. Allerdings muss er erst einmal ganz fit sein", so Dutt und ergänzte: „Er hätte es auf jeden Fall verdient am Sonntag zu spielen. Der Junge hat von Anfang an Vollgas gegeben und eine Bilderbuch-Vorbereitung absolviert."

 

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal