Kaderplatz: Hunt und Garcia senden die Signale

Trainierten am Freitag das erste Mal in dieser Woche mit der Mannschaft: Aaron Hunt und Santiago Garcia.
Profis
Freitag, 21.02.2014 // 15:18 Uhr

Gute Nachtrichten an der Weser: Am Freitagnachmittag trainierten Aaron Hunt und Santiago Garcia wieder mit der Mannschaft. Während Garcia die Woche über schon individuell auf dem Platz bei der Mannschaft trainierte, war Aaron Hunt das erste Mal auf dem Bremer Grün zu sehen. Ob die beiden Werder-Profis damit auch ein Thema für den Kader gegen Frankfurt sind, ließ Cheftrainer Robin Dutt auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Training noch offen.

„Ich wäre zunächst einmal froh, wenn mir beide nach dem Training signalisieren würden, dass sie theoretisch zur Verfügung stünden. Das ist heute der erste Trainingsversuch mit der Mannschaft, da müssen wir jetzt die Einheit abwarten. Danach werde ich mit ihnen sprechen und die Lage neu bewerten", erklärte der Werder-Coach noch vor der Nachmittagseinheit.

Kurz vor Trainingsstart äußerte sich schließlich auch noch Santiago Garcia selbst: „Ich habe keine Schmerzen mehr", verkündete er in der Mixed-Zone. Allerdings fügte der Rückkehrer sofort an: „Ich werde heute das erste Mal richtig mit der Mannschaft trainieren. Ob ich in Frankfurt dabei bin, weiß ich genau so wenig wie alle anderen Spieler. Der Trainer wird eine Entscheidung treffen."

Diese Entscheidung wird Clemens Fritz, wie auch schon vor dem Gladbach-Spiel, selbst treffen. „Clemens entscheidet, ob er bereit ist. Wenn er mir sagt, dass er fit ist und glaubt, spielen zu können, dann wird der Mannschaftskapitän selbstverständlich auch im Kader stehen", äußerte sich Dutt in Bezug auf den Bremer Spielführer.

Am morgigen Samstag wird das Trainerteam um Dutt die Spieler ein letztes Mal, vor der Partie am Sonntag gegen Frankfurt, zum Training bitten. Um 13:30 Uhr findet die Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Spätestens danach wird Robin Dutt wissen, welche Signale Hunt und Garcia, ihm gesendet haben.