Junuzovic und Prödl melden sich zurück

Der absolute Leader in der Innenverteidigung: Sebastian Prödl (Foto: nph).
Profis
Dienstag, 18.02.2014 // 17:09 Uhr

Der kleineren Verletzungen sind ausgeheilt, die Österreicher sind wieder fit. Nach jeweils zweitägiger Pause sind Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl zurück im Mannschaftstraining. Das Duo konnte am Dienstag ...

Die kleineren Verletzungen sind ausgeheilt, die Österreicher sind wieder fit. Nach jeweils zweitägiger Pause sind Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl zurück im Mannschaftstraining. Das Duo konnte am Dienstag sowohl die Vormittags- als auch die Nachmittagseinheit komplett durchziehen.

Kurioserweise hatten die beiden österreichischen Nationalspieler nahezu dieselbe Verletzung aus dem Gladbach-Spiel davon getragen. Wegen eines Schlags auf die Bein-Region nahm Cheftrainer Robin Dutt Junuzovic und Prödl, als Vorsichtsmaßnahme, für zwei Tage aus dem Teamtraining.

Wie wichtig zum einen Sebastian Prödl für das Mannschaftsgefüge ist, unterstrich Werders Kapitän, Clemens Fritz, am Dienstag zwischen den Einheiten in der Mixed Zone. „Basti ist ein unheimlich wichtiger Spieler für uns. Er stellt sich in den Dienst der Mannschaft, treibt an, pusht und hat die Mannschaft von hinten heraus auch gegen Gladbach sehr gut geführt", erklärte Fritz in Bezug auf den Rückkehrer.

Das Gute für Fritz und Co.: Auch bei der nächsten Trainingseinheit am Mittwoch (10 Uhr) wird Cheftrainer Robin Dutt wieder auf die beiden Trainingsrückkehrer aus der schönen Alpenregion setzen können.