Ignjovski fällt mit Sprunggelenks-Verletzung aus

Spielte in Frankfurt die kompletten 90 Minuten, muss aber im Nordderby am Samstag passen: Aleksandar Ignjovski (Foto: nph).
Profis
Montag, 24.02.2014 // 15:10 Uhr

Der hart umkämpfte Punkt gegen Eintracht Frankfurt wirkt beim SV Werder auch am Montag noch nach. Nicht nur die gesperrten Felix Kroos und Luca Caldirola werden den Grün-Weißen am Samstag im 100. Nordderby fehlen, sondern auch Aleksandar Ignjovski. „Iggy hat einen Erguss im Sprunggelenk. Es wird sich im Laufe der Woche zeigen, ob es ein Ausfall von einem Spiel ist, oder sogar noch länger geht", berichtete Cheftrainer Robin Dutt.

Damit fehlen dem Bremer Coach im Jubiläumsderby gleich drei Abwehrspieler auf einen Schlag. „Das wiegt natürlich sehr schwer. Damit fehlen am Samstag drei Viertel der Viererkette, mit der ich in den beiden letzten Spielen sehr zufrieden war."

Optimistischer ist der Bremer Coach im Hinblick auf zwei andere wichtige Personalien: Aaron Hunt und Clemens Fritz. „Aaron wird in dieser Woche hoffentlich alle Einheiten voll mitmachen können. Wenn das so sein sollte, dann bin ich zuversichtlich, dass er auch spielen kann. Und Clemens entscheidet das ganz alleine. Ich gehe aber davon aus, dass er mir signalisieren wird, dass er uns am Wochenende zur Verfügung steht. Ob er nach der langen Verletzungspause wieder in der Startformation steht, müssen wir abwarten."