Tiki-Taka: Robin Dutt glaubt an Franck Ribéry

Robin Dutt legt sich fest, dass Franck Ribéry am Montagabend zum Weltfussballer gekürt wird (Foto:nph).
Profis
Montag, 13.01.2014 // 10:38 Uhr

Der Werder-Tross ist im spanischen Jerez de la Frontera angekommen. Spanien? Da war ja was! Unter dem Namen „Tiki-Taka" ist das spanische Kurzpassspiel und die fast schon niemals endende Ballzirkulation durch den FC Barcelona und die spanische Nationalmannschaft berühmt geworden. Sie wird seither im Weltfußball gefürchtet. Grund genug für WERDER.DE die beliebte Rubrik „Kurzpässe" für die Zeit des Trainingslagers in Jerez, vom 08. bis 17.01.2014, in „Tiki-Taka" umzubenennen.

+++ Die Qual der Wahl: Heute Abend wird in Zürich der Weltfußballer des Jahres 2013 gekürt. Seit 1991 verleiht der Weltverband FIFA diese Auszeichnung. Eine Wahl, die angesichts der Kandidaten Franck Ribéry vom Triple-Sieger FC Bayern, Cristiano Ronaldo von Real Madrid und Seriensieger Lionel Messi (FC Barcelona) zur Qual werden kann. Einigkeit über den Sieger herrschte beim SVW nicht. Cheftrainer Robin Dutt legte sich auf Franck Ribéry als Favoriten fest, für „Co" Damir Buric hat Cristiano Ronaldo den Titel am meisten verdient. Gute Argumente für ihre Wahl haben beide auf ihrer Seite. Und wer ist euer Weltfußballer? +++

+++ Ein ganz besonderer Abend: Apropos Montagabend - zum einen findet da die Wahl zum Weltfußballer statt, zum anderen ist ab 20.15 Uhr eine Werder-Delegation bestehend aus den Spielern Sebastian Prödl und Raphael Wolf sowie Co-Trainer Damir Buric, Torwart-Trainer Marco Langner und Tim Borowski im Hotel der Fanreise zu Gast. In lockerer Atmosphäre werden sich die anwesenden Werderaner mit den rund 50 Fans über den Fußballgott und die Welt des Sports unterhalten. Ein netter Plausch mit vielen schönen Anekdoten ist garantiert. +++

+++ Gibt's Fragen? Am Montagabend ab 18.30 Uhr könnt ihr via Twitter mit Felix Kroos chatten. Ab 18.30 Uhr steht der 22-Jährige für Fan-Fragen zur Verfügung. Einfach den Hashtag #FragFelix verwenden und an dem Gespräch teilnehmen. +++

+++ Ein alter Bekannter in Jerez: Überraschenden Besuch bekamen die Werder-Profis beim Testspielauftakt gegen NEC Nijmegen. Als die Partie gerade angepfiffen wurde, stand plötzlich Marko Marin am Spielfeldrand. Der Ex-Werderaner wohnt aktuell in Sevilla und ist vom FC Chelsea an den dort ansässigen FC ausgeliehen. Die Fahrt von knapp einer Stunde zum Trainingslagerort des SVW nahm Marin da gerne auf sich. „Ich wollte mich mal wieder blicken lassen, freue mich vor allem „Iggy" wiederzusehen. Seit ich aus Bremen weg bin, haben wir uns nicht mehr gesehen", kommentierte Marin seine Anwesenheit. +++

+++ Gipfeltreffen im Barcelo Montecastillo: Im Mannschaftsquartier des SV Werder treffen am Montagabend die Sportdirektoren Thomas Eichin, Marc Arnold (Eintracht Braunschweig) und Jochen Saier (SC Freiburg) auf Einladung des kicker Sportmagazin zum großen Interview zusammen. Alle drei Mannschaften führen ihr Trainingslager in Andalusien und damit im Dunstkreis von Jerez durch. Ein solcher Termin findet traditionell einmal im Jahr statt. Das Ergebnis des Treffens ist dann in der nächsten Donnerstagsausgabe, am 16.01.2014, im kicker zu lesen. +++