Diagnose noch einmal bestätigt: Kroos fällt mit Innenbandriss im Knie aus

Wird dem SV Werder die nächsten Wochen fehlen: Felix Kroos.
Profis
Montag, 25.11.2013 // 17:45 Uhr

Am Montagnachmittag wurde die von Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski am Sonntag gestellte Diagnose bei weiteren Untersuchungen noch einmal bestätigt: Felix Kroos hat sich in der Partie gegen den 1. FSV Mainz 05

Am Montagnachmittag wurde die von Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski bereits am Sonntag gestellte Diagnose bei weiteren Untersuchungen noch einmal bestätigt: Felix Kroos hat sich in der Partie gegen den 1. FSV Mainz 05 einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. Die Hinrunde ist für den 22-Jährigen, der in dieser Saison elf Einsätze vorzuweisen hat, damit vorzeitig beendet.

„Ich habe mir in einem Zweikampf das Knie verdreht und sofort gemerkt, dass es nicht mehr weitergeht. Für mich ist das sehr schade, weil ich gut dabei war, aber ich werde gestärkt zurückkommen", so Kroos.

Der 22-jährige Mittelfeldspieler musste gegen Mainz in der 45. Minute nach einem Zweikampf ausgewechselt werden. Mehmet Ekici kam dafür in die Partie. Für Cheftrainer Robin Dutt ist es nicht der erste verletzungsbedingte Ausfall in dieser Spielzeit. „Es begleitet uns schon die ganze Hinrunde, dass wir auf Spieler verletzungsbedingt verzichten müssen. Wir haben das nie herausgestellt, aber es ist natürlich bitter, dass wir uns deshalb nie richtig einspielen können. Dennoch habe ich hundertprozentiges Vertrauen in die Mannschaft. Wir müssen jetzt alle Kräfte mobilisieren, um Punkt für Punkt zu sammeln."

Auch Werders Geschäftsführer Thomas Eichin zeigte sich wenig erfreut: „Jetzt haben wir wieder einen Spieler mehr, der mit einer Verletzung ausfällt. Das ist sehr schade für Felix, aber auch für die Mannschaft, weil uns auf dieser Position nach Zlatko Junuzovic jetzt schon der zweite Spieler nicht zur Verfügung steht. Ich bin jedoch optimistisch, dass wir das kompensieren können."