Fritz: "Stand heute bleibe ich bis 2015"

War zum Trainingsstart gut gelaunt: Werder-Kapitän Clemens Fritz (Foto: nph).
Profis
Montag, 06.01.2014 // 17:09 Uhr

Siebeneinhalb Jahre ist Clemens Fritz mittlerweile beim SV Werder, sein Vertrag läuft noch bis zum 30.06.2014 und verlängert sich per Option um ein Jahr. Wenn es nach dem Spielführer der Grün-Weißen geht, endet seine Zeit an der Weser nicht schon im Sommer. „Stand heute bleibe ich bis 2015", äußerte sich Fritz am Rande des Trainingsauftakts.

„Ich habe einfach noch Lust zu spielen", so die kurze Begründung des Kapitäns. Sein Bleiben über die Saison hinaus macht er allerdings von zwei Faktoren abhängig: „Der Verein muss mich auch behalten wollen, und ich muss verletzungsfrei bleiben." Gehen beide Wünsche in Erfüllung sei dann aber nach der Spielzeit 2014/2015 endgültig Schluss, verriet Fritz weiter.

Cheftrainer Robin Dutt würde es begrüßen, noch ein weiteres Jahr auf die Dienste seines Kapitäns zurückgreifen zu können. „Clemens Fritz ist sehr wichtig für unsere Mannschaft. Er ist nicht nur ein sehr erfahrener Spieler, sondern auch eine tolle Persönlichkeit. Es wäre sehr schön für uns, wenn er weitermachen würde."

Mittlerweile ist der 33-Jährige in seiner vierten Spielzeit als Werder-Kapitän. Im August 2011 hatte er diese Funktion von Per Mertesacker übernommen, der wiederum nach dem Abschied von Torsten Frings Kapitän beim SV Werder wurde. Zuletzt musste sich Fritz, der in der Halbserie auf 13 Einsätze kam, immer wieder mit Kritik an seiner Spielweise auseinandersetzen. „Ich war selbst auch nicht mit meinen Leistungen zufrieden. Es ist nicht so, dass ich diese nicht kritisch hinterfrage. Ich hatte zwar sowohl zu Beginn als auch zum Ende der Hinserie mit Verletzungen zu kämpfen. Doch ich sträube mich nicht gegen den Konkurrenzkampf und möchte keinen Sonderstatus haben. Ich möchte meine Leistungen bringen und mich Woche für Woche im Training empfehlen. Das ist auch wichtig", zeigte sich Fritz selbstkritisch.

von Timo Volkmann