EM-Qualifikation: DFB-Elf empfängt Gibraltar im Weser-Stadion

Nach dem Freundschaftsspiel gegen Frankreich im Februar 2012 steht nun ein Pflichtspiel der DFB-Auswahl im Weser-Stadion an.
Profis
Freitag, 21.03.2014 // 13:41 Uhr

Bremen darf sich auf ein weiteres Länderspiel freuen. Am 14.11.2014 wird die deutsche Fußballnationalmannschaft das Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich gegen Gibraltar im Weser-Stadion austragen. Die anderen Heimspiele der EM-Qualifikation finden in Dortmund und Gelsenkirchen statt.

Die Nachricht von der Vergabe des Pflichtspiels der Löw-Elf nach Bremen ist beim SV Werder begrüßt worden. „Wir freuen uns sehr darüber. Es ist eine schöne Geste des DFB, dass wir nach dem Spiel gegen Frankreich im Februar 2012 wieder ein Länderspiel in Bremen haben werden. Wir freuen uns für die Stadt und das Umland. Die Begegnung hat einen ganz besonderen Reiz, weil es das erste Aufeinandertreffen mit Gibraltar sein wird. Wir hoffen, dass die Zuschauer eine DFB-Elf sehen werden, die zuvor eine erfolgreiche Weltmeisterschaft gespielt hat", so Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung des SV Werder Bremen.

Das erste Duell - eine historische Begegnung

Dass der Gegner ausgerechnet Gibraltar ist, hat eine historische Bedeutung. Erst seit dem 24. Mai 2013 ist Gibraltar vollwertiges Mitglied der UEFA und bestreitet dementsprechend erst seit dem vergangenen Jahr offizielle Länderspiele. Das Spiel in Bremen wird deshalb der allererste Vergleich der beiden Nationen überhaupt sein.

Das letzte Länderspiel im Bremer Weser-Stadion fand im Februar 2012 statt. Damals unterlag die DFB-Elf Frankreich in einem Freundschaftsspiel mit 1:2 (0:1). Die Gesamtbilanz der deutschen Nationalmannschaft in Bremen ist allerdings positiv: In elf Länderspielen gab es fünf Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen.