Der Vorbericht: Zum zweiten Mal nach Horne

Schnell, schneller, Odense BK. Der dänische Verein ist mit einigen schnellen Spielern ausgestattet.
Montag, 13.08.2012 // 15:03 Uhr

m letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison im DFB-Pokal bei Preußen Münster trifft die Elf von Thomas Schaaf am Dienstag auf den dänischen Erstligisten Odense BK. Der Anpfiff im Egsfield Ground ...

Zum letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison im DFB-Pokal bei Preußen Münster trifft die Elf von Thomas Schaaf am Dienstag, 14.08.2012, auf den dänischen Erstligisten Odense BK. Der Anpfiff im Egsfield Ground in Horne erfolgt um 18 Uhr (ab 17.45 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE). Vom letztjährigen Tabellenzehnten der dänischen Superliga wechselte einst auch ein Spieler an die Weser.

Interessanterweise stand Fußball zunächst gar nicht im Programm des Klubs. Der Verein wurde am 12. Juli 1887 als Odense Cricketklub gegründet. Cricket war damals auch die einzige Sportart, die man dort betrieb. Erst zwei Jahre später kamen Fußball und Tennis hinzu und auch der Vereinsname wurde in Odense Boldklub geändert. Den ersten Erfolg konnten die Fußballer dann 1916 mit dem Gewinn der lokalen Meisterschaft feiern.

Spielte zuletzt anderthalb Jahre im Tor für Odense BK: Stefan Wessels.

Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Odense zunächst in der dritten Liga, konnte sich aber mit starken Leistungen wieder in die oberste Spielklasse kämpfen. Bis 1975 hielt sich der Verein dort jedoch nie lange und pendelte als Fahrstuhlmannschaft immer zwischen der ersten und zweiten Liga. Anschließend stabilisierte sich der Verein unter Trainer Richard Möller Nielsen und gewann 1977 erstmals die nationale Meisterschaft und debütierte im Folgejahr im Europapokal der Landesmeister. Ab Mitte der 80er Jahre wurde Odense BK zu einem der erfolgreichsten Talentschmieden des Landes. Torwart Lars Hogh wurde zu einem der besten Spieler dieser Jahre und absolvierte zwischen 1977 und 1999 unglaubliche 817 Spiele für den Klub, bis heute ein Rekord.

Ein Spieler, der sowohl für Odense BK als auch für Werder Bremen die Fußballschuhe schnürte, ist der Däne Ole Björnmose, an den sich vermutlich nur noch ältere Semester und historisch bewanderte Fans erinnern werden. Der Mittelfeldspieler erzielte zwischen 1966 und 1971 in 137 Spielen 21 Treffer für die Grün-Weißen. Nach seiner Zeit in Bremen kickte er in Deutschland auch noch für den HSV. Zu den hierzulande bekanntesten Spielern zählt der ehemalige Bundesliga-Torwart Stefan Wessels, der bis zum Ende der vergangenen Saison in Odense unter Vertrag stand und nun seine Profikarriere beendet hat. 1982 folgte der Gewinn der zweiten Meisterschaft, ein Jahr darauf gewann man auch noch den Pokal. 1989 holte Odense dann zum dritten Mal die Meisterschaft.

Der Bundesligakonkurrent VfL Wolfsburg testete im Laufe der Sommervorbereitung ebenfalls schon gegen die Dänen (2:1-Sieg).

Einem Jahr Zweitklassigkeit 1999/2000 folgten zwei Pokalsiege 2002 und 2007. Der größte internationale Erfolg für Odense BK war das Erreichen des Viertelfinales des UEFA-Cups 1994/1995. Genau wie beim SV Werder, verlief die vergangene Saison auch bei Odense BK nicht nach den Vorstellungen von Fans und Verantwortlichen. Erst verpassten die Dänen den Einzug in die Champions-League-Gruppenphase (1:0 und 0:3 gegen den FC Villarreal), dann landeten sie im Ligabetrieb schließlich nur auf einem enttäuschenden zehnten Platz, nachdem der Klub in den letzten Jahren immer auf den vorderen Rängen der dänischen Superliga zu finden war.

Im Gegensatz zur Bundesliga hat der Spielbetrieb in Dänemark übrigens schon wieder begonnen. Nach fünf Spieltagen belegt das Team von Trainer Poul Hansen mit zehn Punkten einen guten dritten Platz. Am vergangenen Freitag wurde im heimischen TRE-FOR Park der FC Midtjylland mit 2:1 besiegt. Da auch der SVW gute Eindrücke in der Vorbereitung hinterließ, allerdings ohne seine Nationalspieler antreten wird (siehe folgende Meldung), dürfen sich die Fans auf ein spannendes und interessantes Spiel im „Egsfield Stadion" freuen. Bereits in der Vorbereitungsphase auf die Spielzeit 2007/2008 traten die Grün-Weißen in Horne an. Gegen Esbjerg BK spielten die Bremer damals 1:1-Remis, qualifizierten sich aber am Ende der Saison für Europa.

von Jonas Schönrock