Trybull und Kroos starten mit U 23 ins Training

Routinier Sandro Stallbaum (2. v.r.) dreht mit Profi Tom Trybull (Mitte) und Kollegen die ersten Laufrunden der Saisonvorbereitung.
Profis
Montag, 25.06.2012 // 18:03 Uhr

Die ersten Werder-Profis sind am Montagnachmittag gemeinsam mit der U 23 der Grün-Weißen in die Saison-Vorbereitung gestartet. Tom Trybull und Felix Kroos starteten unter den Augen von Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter beim Laktattest der zweiten Mannschaft. „Ich will perfekt vorbereitet in die neue Saison starten, deshalb habe ich gefragt, ob ich schon hier mittrainieren kann", erklärte Trybull seinen „Frühstart".

Trainer Thomas Wolter hatte mit dieser Bitte kein Problem. „Er hat es mit Thomas Schaaf abgesprochen und bei mir ist er immer willkommen. Wir haben bereits im letzten Jahr diesen Ablauf mit ihm durchgeführt und es hat ihm nicht geschadet", so der ehemalige Werder-Profi, der die jungen Spieler aus dem Profikader aber nicht überlasten wird. „Natürlich achten wir darauf, dass sie zum offiziellen Trainingsstart in der nächsten Woche genügend Kraft haben. Sie werden bei uns nicht zwei Trainingseinheiten am Tag durchführen", so Wolter.

 

Gleiches gilt auch für Felix Kroos und Neuzugang Johannes Wurtz. Während Kroos die gesamte Sommerpause durchtrainiert hatte und sich nach seiner Operation an der Milz immer besser zurechtfindet, geht es bei Stürmer Johannes Wurtz um wichtige Tage zur Eingewöhnung. „Für ihn ist hier alles neu. Er wird ganz sicher mit den Profis ins Trainingslager fahren, bis dahin kann er hier einige Abläufe und Personen kennenlernen und sich langsam an die Belastung gewöhnen", so Wolter.

Beim Laktattest war auch Werder-Profi Cimo Röcker unterwegs, der sich von einem Ödem im linken Sprunggelenk erholt. Für das Mannschaftstraining reicht es beim 18-Jährigen aber noch nicht. Er absolviert noch sein Reha-Programm.