Hunt kann durchstarten, Bargfrede mit ersten Schritten

Aaron Hunts Fitness-Kurve zeigt steil nach oben. Gegen Augsburg will er die Mannschaft zu drei Punkten führen.
Profis
Mittwoch, 27.02.2013 // 12:44 Uhr

Die Trostschokolade der Werder-Fans vom vergangenen Wochenende hat Aaron Hunt zwar registriert, doch gegessen hat er sie nicht. „Ich verschenke sie meist in der Kabine. Die Mitarbeiter um uns herum wie unsere Zeugwarte brauchen auch mal ein bisschen Trost", sagte der Werder-Kapitän und wies darauf hin, dass die Spieler es selbst in der Hand haben, dem ganzen Umfeld Trost zu spenden.

„Das Gute für uns Spieler ist doch, dass wir es gleich ein paar Tage später wieder besser machen können. Und gegen Augsburg bin ich mir sicher, dass wir das zeigen können und wir gewinnen werden", so Hunt, der selbst in München nach einem grippalen Infekt noch geschwächt am Steuerrad der Werder-Kreativabteilung agierte und so nur eine Halbzeit spielen konnte. Er sieht sich nun wieder in einem verbesserten Zustand: „Seit gestern bin ich im Vollbesitz meiner Kräfte. Ich fühle mich wieder richtig gut."

Auf dem Weg der Besserung befindet sich auch Philipp Bargfrede, der am heutigen Mittwoch erstmals nach seiner Meniskus-Operation mit den Teamkollegen auf dem Platz erschien, mit ihnen das Aufwärmprogramm durchführte, dann jedoch eine individuelle Einheit abseits des Mannschaftstrainings absolvierte. „Das sind die ersten kleinen Schritte auf dem Weg zurück, so kann das bei ihm weitergehen", sagte Schaaf, der aber noch Geduld aufbringen muss, bis er auf den 23-Jährigen zurückgreifen kann.

Ganz allein musste Bargfrede jedoch nicht trainieren. Mit ihm kämpfte auch Clemens Fritz um den schnellen Anschluss ans Team. Der Routinier musste zuletzt ebenfalls mit einem grippalen Infekt aussetzen, ist aber noch nicht wieder soweit wie Kapitänskollege Aaron Hunt. „Clemens hat heute eine Laufeinheit absolviert. Wie schnell er wieder einsteigen kann, hängt damit zusammen, wie sein Körper auf diese ersten Belastungen reagiert", klärte Schaaf auf, der das Team am Nachmittag noch einmal zu einer Video-Analyse zusammenrief.