Die Statistik: Meiers Rückkehr ins Weser-Stadion

Fortuna-Coach Norbert Meier trug fast zehn Jahre lang das "W" auf dem Trikot und holte zwei Titel mit Grün-Weiß.
Profis
Freitag, 16.11.2012 // 16:48 Uhr

Welche das waren und welche interessanten Fakten es sonst noch rund um das Düsseldorf-Spiel gibt, hat WERDER.DE für Sie zusammengefasst.

Wenn der SV Werder Bremen am Sonntag, 18.11.2012, um 15.30 Uhr, auf Fortuna Düsseldorf trifft, kehrt mit Norbert Meier auch ein alter Werderaner ins Weser-Stadion zurück. Der Düsseldorfer Coach stand fast eine Dekade lang für die Bremer auf dem Feld und erzielte in 242 Bundesliga-Spielen 66 Tore für Grün-Weiß. Von Sommer 1980 bis Dezember 1989 stand Meier in Bremen unter Vertrag und holte dabei zwei Titel an die Weser.

Wussten Sie schon, ...

..., dass Düsseldorf nur eins der letzten zehn Pflichtspiele gegen Werder gewinnen konnte? Für die Fortuna gab es drei Remis und sechs Pleiten. Der letzte Sieg gelang den Rheinländern vor fast 16 Jahren zuhause mit 4:1.

..., dass der SVW in den letzten 14 Bundesliga-Duellen mit der Fortuna im Weser-Stadion unbesiegt blieb? Grün-Weiß holte zehn Siege und vier Unentschieden. Der letzte Auswärtssieg der Fortunen liegt über 35 Jahre zurück. Im April 1977 gewann das Team mit 2:0.

..., dass die Fortuna auswärts mehr Punkte holen konnte als zuhause? Vor gegnerischem Publikum brachten es die Fortunen auf sieben Zähler, daheim reichte es nur für vier Pünktchen.

..., dass Düsseldorf seit sechs Spielen sieglos ist? In dieser Serie gab es zwei Remis und vier Niederlagen für das Team von Norbert Meier. Aktuell wartet nur Mitaufsteiger Greuther Fürth länger auf einen Dreier (seit neun Partien).

..., dass Aaron Hunt die letzten drei Tore des SV Werder erzielte und mit sechs Saisontoren der beste Torjäger der Hanseaten ist? Der Vizekapitän hat damit nach elf Spielen bereits so viele Treffer, wie in den beiden Spielzeiten zuvor zusammen.

..., dass Meier 1981 mit Werder den Bundesliga-Aufstieg feierte? 1988 wurde er mit den Bremern außerdem Deutscher Meister. In seiner kompletten Bremer Zeit war der heutige Bremer Trainer, Thomas Schaaf, Teamkollege von Norbert Meier.

..., dass mit Innenverteidiger Assani Lukimya vor der Saison ein Fortune an die Weser gewechselt ist? Insgesamt bestritt er für Düsseldorf 66 Zweitligaspiele in zwei Jahren und erzielte dabei zwei Treffer. Ende der letzten Saison feierte "Luki" mit der Fortuna den Aufstieg in Liga eins.

..., dass Peter Sippel Schiedsrichter der Partie sein wird? Der Münchner leitete insgesamt 22 Spiele mit Werder-Beteiligung. Seit 2003 ist Sippel FIFA-Schiedsrichter. Er wird an der Linie unterstützt von Christian Leicher und Volker Wezel, Vierter Offizieller ist Guido Kleve.

..., dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team mit dem Ticker aus dem Bremer Weser-Stadion und wird fortlaufend 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

..., dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erstes die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeilen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und darüber hinaus zu diskutieren.

..., dass es zum Aufeinandertreffen mit Düsseldorf wieder der HOL'AB! Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann auf der Werder App und auf der mobilen Internetseite von Werder Bremen fleißig getippt werden. Zu gewinnen gibt es wieder 5 von 500 Kisten HOL'AB! Getränke. Außerdem verlost HOL'AB! auch am Sonntag wieder zusätzlich eine exklusive Heimspiel-Tour im Original Hemelinger Bulli für 4 Personen - mit Freibier, Freikarten und vielem mehr. Einfach das richtige Ergebnis tippen und mit etwas Glück jede Menge gute Getränke gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel.

..., dass alle Werder-Fans die Chance haben, sich an dem Volkswagen Talk, der nach jedem Heimspiel im Anschluss an die Pressekonferenz im VIP-Club Ost stattfindet, zu beteiligen? Kurz nach Spielende können über den offiziellen Twitter-Account des SV Werder eigene Frage an den jeweiligen Talk-Gast gestellt werden. Die interessantesten Fragen finden dann den Weg in die Hände des Talkmasters Arnd Zeigler, der diese an den Spieler stellt. Mit Glück und Kreativität schafft es die Frage dann im Nachgang an den Talk auf die Facebook-Seite der Grün-Weißen. Die Fans, die jetzt schon wissen, welchem Spieler sie welche Frage stellen wollen, können ab sofort eine E-Mail mit dem Betreff: Volkswagen Talk (inkl. Spielernamen, Frage und Anschrift) an folgende Adresse schicken: sponsoring@volkswagen.de.

Zusammengestellt von OPTA