Buric: "Bin stolz, ein Teil der Werder-Familie zu sein"

Profis
Dienstag, 04.06.2013 // 17:12 Uhr

Als Damir Buric am Dienstagvormittag, kurz nach seiner Landung am Bremer Flughafen, in die Richtung seines zukünftigen Arbeitsplatzes des SV Werder Bremen fuhr und schließlich das Weser-Stadion erblickte, wurde dem 48-Jährigen ganz warm ums Herz. „Wenn ich an der Weser entlangfahre und das Weser-Stadion sehe, ist es für mich eines der schönsten Stadien in Deutschland. Bremen ist einfach was Besonderes. Ich bin stolz, ein Teil der Werder-Familie zu sein", schwärmte der neue Co-Trainer der Grün-Weißen bei seiner Ankunft im Interview mit WERDER.TV.

In den kommenden drei Jahren wird Buric gemeinsam mit Towarttrainer Marco Langner Werders neuen Cheftrainer Robin Dutt in der Trainingsarbeit unterstützen. So, wie er es schon zu gemeinsamen Freiburger und Leverkusener Zeiten getan hat. Seine längste Zeit verbrachte der 48-Jährige beim SC Freiburg. Zunächst als Profi, später als Co-Trainer der ersten und zweiten Mannschaft war er insgesamt 17 Jahre bei den Breisgauern. Mit Platz drei am Ende der Saison 1994/95 feierte der Verteidiger den größten nationalen Erfolg der Vereinsgeschichte. Als 'Co' führte Buric an der Seite von Dutt die Freiburger 2008/09 wieder zurück in die Bundesliga.

In Bremen möchte Buric mit Dutt und Langner an die erfolgreichen Zeiten anknüpfen: „Wir arbeiten schon über einen längeren Zeitraum zusammen und haben viele schöne Momente erlebt. Ich hoffe, dass wir das auch auf Bremen übertragen können."

Mehr zu Damir Buric' erstem Tag an der Weser im obigen Video von WERDER.TV...

 

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal