Rennen gegen die Zeit gewonnen: Mit Hunt und Arnautovic zum Derby

Wieder fit: Aaron Hunt und Marko Arnautovic stehen für Werder-Coach Thomas Schaaf wieder zur Verfügung.
Profis
Samstag, 26.01.2013 // 16:34 Uhr

Wenn der Mannschaftsbus der Werder-Profis am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr in Richtung Hamburg aufbrechen wird, dann werden auch die Plätze von Aaron Hunt und Marko Arnautovic ...

Wenn der Mannschaftsbus der Werder-Profis am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr in Richtung Hamburg aufbrechen wird, dann werden auch die Plätze von Aaron Hunt und Marko Arnautovic besetzt sein. "Die beiden konnten heute wieder mit der Manschaft trainieren und sind im Kader dabei", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf unmittelbar nach der Abschlusseinheit. Ob es bei den beiden vor dem 98. Bundesliga-Nordduell beim Hamburger nach der krankheitsbedingten Pause auch für eine Startelf-Nominierung reicht, ließ der Bremer Coach noch offen. "Wir werden morgen früh schauen, wie sie das heutige Training verkraftet haben und dann eine vernünftige Entscheidung treffen."

Aaron Hunt, der die letzten Tagen aufgrund einer Grippe pausieren musste, freute sich, wieder dabei gewesen zu sein. "Ich konnte die Einheit ohne weitere gesundheitliche Probleme absolvieren und fühle mich gut. Jetzt hoffe ich, dass mein Zustand auch so bleiben wird." Ebenso wie Hunt gab auch Marko Arnautovic grünes Licht, nachdem der Österreicher noch bis zum gestrigen Freitag das Bett hütete. "Es geht mir sehr viel besser, ich habe mich gut gefühlt auf dem Platz. Ob ich schon bereit für 90 Minuten bin, muss ich aber noch abwarten", so Arnautovic.

Nicht im Aufgebot der Grün-Weißen, aber wieder auf dem Trainingsplatz am Weser-Stadion zu finden, war am Samstagnachmittag Aleksandar Stevanovic. Die geplante Ausleihe des Serben zum niederländischen Erstligisten, PEC Zwolle, war aufgrund fehlender Arbeitspapiere gescheitert.  

Neben Hunt und Arnautovic haben auch diese Spieler ihren Platz im Mannschaftsbus nach Hamburg eingenommen:

Mielitz, Strebinger - Pavlovic, Lukimya, De Bruyne, Arnautovic, Fritz, Ekici, Elia, Schmitz, Hunt, Prödl, Junuzovic, Ignjovski, Akpala, Sokratis, Gebre Selassie, Petersen.