"Erhebliche Ausfälle" - auch Ekici und Gebre Selassie müssen passen

Vier auf einen Streich: Gebre Selassie, Junuzovic, Fritz und Ekici fallen für das Spiel gegen den FC Schalke aus.
Profis
Freitag, 05.04.2013 // 17:41 Uhr

Zum Start der Grillsaison gab es am Freitagnachmittag während des Abschlusstrainings eine kleine Aufmerksamkeit von Hauptsponsor Wiesenhof für die Werder-Fans. Bei windigen 3 °C wurde angegrillt und 300 Bratwürste an die Trainingskiebitze kostenlos verteilt. Die nutzten die externe Wärmequelle bei ungemütlichen Temperaturen gern.

Während die Grillsaison also am Freitag erst startete, bekam Cheftrainer Thomas Schaaf zu spüren, dass die Fußball-Saison schon deutlich länger läuft. Der musste am Freitagmorgen zwei weitere Meldungen über verletzte Spieler hinnehmen. Theodor Gebre Selassie (Innenbanddehnung im Knie) und Mehmet Ekici (Adduktorenprobleme) konnten nicht am Abschlusstraining teilnehmen. „Bei Memo sind die Beschwerden gestern im Training vermehrt aufgetreten und Theo hat sich bei einer Szene verletzt, als er hängen geblieben war", berichtete Schaaf, der in den vergangenen Tagen bereits Clemens Fritz (Rippen- und Jochbeinbruch), Zlatko Junuzovic (Risswunde am Knie) und Lukas Schmitz (Bauchschmerzen) für die Partie gegen Schalke abschreiben musste. „Die Ausfälle sind inzwischen erheblich und sie begrenzen unsere Möglichkeiten, aber es wird uns gelingen morgen eine gute Formation auf den Platz zu schicken", so der Bremer Coach.

Wenigstens besteht die Hoffnung, dass sich die Personallage nach dem Wochenende schnell wieder entspannt. Zlatko Junuzovic sagte nach seinem Einzeltraining zu WERDER.DE: „Es ist wirklich schade, mir fehlen vielleicht zwei Tage mehr Pause, dann würde es gehen. Nächste Woche bin ich aber auf jeden Fall dabei. Dann kommen die Fäden raus und ich stehe wieder zur Verfügung", so der Österreicher. Auch bei Fritz und Gebre Selassie stehen die Zeichen auf einen Wiedereinstieg in den kommenden Tagen.

Glücksbringer der besonderen Art wird Werder-Verteidiger Sokratis am Samstag im Weser-Stadion haben. Seine Tante Anastasia und seine beiden Cousins Lefteri und Alexandros, die in Ulm leben, sind zu Besuch. Sie schauten bereits beim Abschlusstraining vorbei und ließen sich wie viele andere Fans die „Bruzzzler" schmecken.

Folgende 18 Spieler stehen Thomas Schaaf am Samstag gegen den FC Schalke 04 zur Verfügung: Mielitz, Strebinger, Ignjovski, Sokratis, Trybull, Hunt, Bargfrede, De Bruyne, Lukimya, Petersen, Pavlovic, Prödl, Stevanovic, Yildirim, Hartherz, Kroos, Arnautovic, Elia.