Wiedwald wechselt zum MSV Duisburg

Felix Wiedwald bestritt 39 Partien für Werders U 23.
Profis
Mittwoch, 06.07.2011 // 15:00 Uhr

Torhüter Felix Wiedwald verlässt Werder Bremen und wechselt zum Zweitligisten MSV Duisburg. Am Mittwochmorgen klärten beide Vereine die letzten Details und gaben den Transfer offiziell bekannt. Geschäftsführer Klaus Allofs sagte auf Norderney: "Wir sehen den Abgang von Felix durchaus mit einem weinenden Auge, weil wir ihn für einen hervorragenden Torhüter halten. ..."

Torhüter Felix Wiedwald verlässt Werder Bremen und wechselt zum Zweitligisten MSV Duisburg. Am Mittwochmorgen klärten beide Vereine die letzten Details und gaben den Transfer offiziell bekannt.

Geschäftsführer Klaus Allofs sagte auf Norderney: "Wir sehen den Abgang von Felix durchaus mit einem weinenden Auge, weil wir ihn für einen hervorragenden Torhüter halten. Aber er möchte natürlich in Zukunft Einsatzzeiten bei den Profis und dafür sind die Chancen in der jetzigen Konstellation mit Tim Wiese, Sebastian Mielitz und Christian Vander eher gering. Wir haben nun seinem Wunsch entsprochen und diesen Wechsel möglich gemacht."

Der Transfer des 21 Jahre alten Keepers hatte sich in den vergangenen Tagen abgezeichnet. Wiedwald war nicht mehr mit den Teamkollegen ins Trainingslager nach Norderney gereist, sondern zu seinem künftigen Klub. Klaus Allofs hatte die Gespräche mit den Duisburgern bereits bestätigt, einige Formalitäten mussten jedoch noch erledigt werden. Nach erfolgreichem medizinischem Check in Duisburg in den kommenden Tagen wird Wiedwald dort einen Dreijahres-Vertrag unterzeichnen.

Felix Wiedwald verlässt Werder nach zwölf Jahren. Er wechselte 1999 vom TSV Achim zu den Grün-Weißen. Dort durchlief er sämtliche Jugendmannschaften und feierte zwei norddeutsche Meisterschaften. Am 26.09.2009 kam der junge Keeper zu seinem Debüt im Seniorenbereich: Im Trikot des U 23-Teams sicherte Wiedwald seiner Mannschaft ein 2:2-Remis beim FC Carl Zeiss Jena. Insgesamt betritt der 21 Jahre alte Torwart 39 Spiele für Werders zweite Mannschaft. In der vergangenen Saison stand er mehrere Male im Pflichtspiel-Kader der Profis als Reservekeeper. Der gebürtige Thedinghauser kam darüber hinaus in Deutschlands U 20 zu einem Länderspieleinsatz, als er am 13.11.2009 gegen Österreich in der zweiten Halbzeit das Tor hütete.